Literarisches Werk


Nachtasyl

Nachtasyl

-Szenen aus der Tiefe-
(На дне)

Maxim Gorki

 



Übersicht


Originalsprache : Russisch
Umfang : ca. 95 Seiten
Thema : Armut
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur, 50 Klassiker - Theater
Verlag : Reclam-Verlag
Buchreihe : Reclams Universal-Bibliothek

Kurzbeschreibung


»Nachtasyl« ist ein Theaterstück von Maxim Gorki. 1902 wurde das literarische Werk zuerst veröffentlicht.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Figuren


Pepe
Michael
Okayo
Dieb Sutekichi
Rokubei
Wirtin Osugi
Michail Iwanowitsch Kostylew, 54 Jahre, Herbergswirt alt
Schauspieler, 40 Jahre alt
Baron, 32 Jahre alt
Vassilissa, seine Frau, 26 Jahre alt
Pepel
Walli
Natasa, ihre Schwester, 20 Jahre alt
Bubnov, Mützenmacher, 45 Jahre alt
Satin, ca. 40 Jahre alt
Luka, Pilger, 60 Jahre alt
Alte Frau
Nastja, Mädchen, 24 Jahre alt
Medwedew, Onkel der beiden, Polizist, 50 Jahre alt
Anna, seine Frau, 30 Jahre alt
Kwaschnja, Hökerweib, ca. 40 Jahre alt
Andrej Mitritsch Kleschtsch, Schlosser, 40 Jahre alt
Aljoschka, Schuhmacher, 20 Jahre alt
Schiefkopf, Lastträger, ca. 40 Jahre alt
Tatar, ca. 40 Jahre alt
Natascha
Andre
Aljoscha
Nadja
Hassan
Onkel Medi
Traumprinz


Verfilmungen


Nachtasyl
Nachtasyl
(Akira Kurosawa)
1 Kurzkritik

Nachtasyl
Nachtasyl
(Jean Renoir)


Nachtasyl
Nachtasyl
(Hardi Sturm)




Übersetzung


August Scholz, Bettina Stietencron (2007)


Ausgaben


nicht mehr lieferbar
Nachtasyl
Nachtasyl
(Maxim Gorki)
Reclam-Verlag, 1986, 102 S., 9783150076712
3,60 €




Linktipp: »1902« als Erscheinungsjahr haben auch