Literarisches Werk


Leben 3.0

Leben 3.0

- Mensch sein im Zeitalter Künstlicher Intelligenz -
(Life 3.0)
(- Being Human in the Age of Artificial Intelligence -)

Max Tegmark

 



Übersicht

(28 Punkte)

Originalsprache : Englisch
Umfang : ca. 521 Seiten
 
Thema : Künstliche Intelligenz, Zukunft, Digitalisierung, Leben
 
Verlag : Ullstein Verlag
 


Kurzbeschreibung


»Leben 3.0« ist ein Sachbuch von Max Tegmark. 2017 wurde das literarische Werk zuerst veröffentlicht.

Kurzkritiken 1 (10/10)


     
originell, nachhaltig, eröffnend, unterhaltend
Tegmark bietet mit „Leben 3.0“ eine prägnante wie weitsichtige Einführung in den KI-Diskurs – das wohl „wichtigste Gespräch unserer Zeit“. Dabei greift er auf fundierte Kenntnisse der internationalen KI-Forschung zurück und klärt die äußerst spannenden Fragen, wie Materie intelligent werden kann, wie Naturgesetze von sich aus Ziele hervorbringen und was Bewusstsein (wahrscheinlich) ist. Von diesen Basics ausgehend, stellt der Autor den aktuellen Stand der Entwicklung dar (Was kann KI bereits?) und erklärt grundlegende Prinzipien wie Deep Learning, Auto-Assoziativität, Feedforward-Netzwerke und rekursive Selbstverbesserung. Dabei ist die Forschung über die von Vernor Vinge 1993 postulierte „Singularität“, nach welcher im Falle einer Intelligenzexplosion keine Aussagen mehr über den weiteren Verlauf gemacht werden können, hinausgekommen, indem zumindest grobe Rahmenbedingungen und 'Meta-Regeln' eruierbar sind, welche Tegmark in zahlreichen Szenarien genauer unter die Lupe nimmt und dabei auch mit gängigen KI-Mythen aufräumt. Dennoch ist das Risikopotenzial gewaltig, was es bis zur „Singularität“ in Form ambitionierter KI-Sicherheitsforschung und gesellschaftspolitischer Vereinbarungen zu minieren gilt. Fazit: Ein wirklich anregendes Buch, das über die detaillierte Vermittlung des Gesamtzusammengangs (Leben – Technik – Mensch) die KI-Problematik in all ihren Facetten wahr- und ernst nimmt.



2 Treffer

»Für die langfristige kosmische Zukunft des Lebens […] wird das Verständnis für den Unterschied zwischen Bewusstsein und Unbewusstem ausschlaggebend sein. Falls Technik es dem intelligenten Leben ermöglicht, für die nächsten Jahrmilliarden überall in unserem Universum zu gedeihen, müssen wir sicher sein können, dass dieses Leben auch ein Bewusstsein hat und imstande ist, zu würdigen, was geschieht.«
Stichworte: Bewusstsein


»Meiner Meinung nach sind sowohl das ethische Problem als auch das Zielabstimmungsproblem entscheidend und müssen gelöst werden, bevor die erste Superintelligenz überhaupt entwickelt wird. Einerseits wäre das Aufschieben der Arbeit an ethischen Fragen bis nach der Konstruktion einer zielabgestimmten Superintelligenz unverantwortlich […]. Andererseits werden wir den Luxus, darüber zu streiten, welche Ziele wir auswählen sollten, nur dann haben, wenn wir zuvor das Zielabstimmungsproblem lösen.«
Stichworte: Zielabstimmung





Hubert Mania (2017)



KI-Prinzipien von Asilomar: https://futureoflife.org/ai-principles/
Podiumsdiskussion über nutzbringende KI: https://www.youtube.com/watch?v=h0962biiZa4


Leben 3.0
Leben 3.0
(Max Tegmark)

Ullstein Verlag, 2017, 528 S., Geb.