Übersicht


Originalsprache : Deutsch
Umfang : ca. 132 Seiten
Thema : Diskriminierung, Antisemitismus, Schuld
Besondere Liste : 50 Klassiker - Theater
Verlag : Suhrkamp Verlag, Volk und Welt
Produktreihe : Dramen und Stücke

Kurzbeschreibung


»Andorra« ist ein Theaterstück von Max Frisch. 1961 wurde das literarische Werk zuerst veröffentlicht.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.


Bin ich anders?
Andri, der angenommene Sohn des Lehrers von Andorra, ist Jude.
Der Lehrer hat ihn vor den Schwarzen gerettet, den Nachbarn, die ihn sonst verstoßen oder getötet hätten.
Andri ist nun 21, er liebt seine Halbschwester Barblin. Er möchte sie heiraten. Außerdem möchte er Tischler werden.
Der Vater muss den Tischlermeister dafür bezahlen, dass der Sohn in die Lehre gehen darf.
Als Andri sich ein Herz nimmt und dem Vater gesteht, dass er Barblin heiraten möchte, verbietet ihm der Vater seine Liebe.
Andri versteht seine Welt nicht mehr. Er beginnt zu hassen.
Das Geheimnis des Vaters lastet als große Schuld auf ihm.
Und bringt einen ganzen Staat dazu, sich gegen einen aufzulehnen und zu verschwören, der anders ist. Der ein sogenannter Jude ist.




Kurzkritiken


     
nachhaltig, deprimierend
Was ist wohl die Toleranz ?

     
nachhaltig, melancholisch, ergreifend

     
nachhaltig, bereichernd, eröffnend



Vertonungen


Andorra
Andorra
(Kurt Hirschfeld)




Ausgaben


lieferbare Ausgaben
Andorra
Andorra
(Max Frisch)
Suhrkamp Verlag, 1999, 165 S., 9783518188088
6,00 €

Bestellen
Andorra
Andorra
(Max Frisch)
Suhrkamp Verlag, 1975, 126 S., 9783518367773
6,00 €

Bestellen
Andorra
Andorra
(Max Frisch)
Suhrkamp Verlag, 1963, 126 S., 9783518011010
14,00 €

Bestellen
nicht mehr lieferbar
Stücke
Stücke
(Max Frisch)
Volk und Welt, 1981, 844 S.




Linktipp: »Deutsch« als Originalsprache haben auch