Kritikatur - Das Kulturportal

Person


Andrade, Mario de

Mario de Andrade

 



Übersicht


Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Portugiesisch
 
 
 


Kurzbeschreibung


Mario de Andrade ist ein Autor. Er wurde 1893 in Sao Paulo geboren. Ein bekanntes Werk ist »Macunaíma«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- verbrachte fast sein gesamtes Leben in São Paulo
- Andrade war ein sehr hochbegabtes Kind am Klavier
- Studium am Konservatorium
- 1913 Unterbrechung des Studiums nach plötzlichem Tod des 14-jährigen Bruders während eines Fussballspiels
- 1917 Abschluss am Konservatorium, er gab jedoch keine Konzerte
- beginnt Gesang und Musik zu studieren mit der Absicht Musiklehrer zu werden
- nebenbei studierte er autodidaktisch Geschichte, französische Literatur und Kunst
- Verehrer Rimbauds und der Symbolisten
- sammelte in der ländlichen Umgebung von São Paulo und im brasilianischen Nordosten Informationen über das Alltagsleben, die Musik und die Folklore Brasiliens
- gab Klavierunterricht am Konservatorium
- Beginn der 20er Jahre Aufbau eines Freundeskreises von jungen Schriftstellern und Künstlern
- die Gruppe der Fünf (Grupo dos Cinco) bildeten Andrade, Oswald de Andrade (keine Verwandtschaft) Menotti del Picchia, Tarsila do Amaral und Anita Malfatti
- Sammlung Verrückte Stadt São Paulo (Paulicéia Desvairada), hierin sammelte er Gedichte, welche aus impressionistischen und fragmentarischen Beschreibungen bestehen
- 1922 Andrade organisierte mit Malfatti und Oswald die Woche der modernen Kunst (Semana de Arte Moderna), um Werke der Modernisten bekannt zu machen
- in dieser Kunstwoche las er aus der Paulicéia Desvairada ( bedeutendes Ereignis der modernen brasilianischen Literatur)
- während der 1920er Jahre unternahm er einige Reisen durch Brasilien und studierte Musik sowie Folklore des Landesinneren
- Andrade war nicht direkt von der Revolution betroffen
- um 1930 behielt er in der Militärdiktatur unter Getúlio Vargas seine Anstellung am Konservatorium, leitet Abteilung für Musikgeschichte und Ästhetik
- 1938-1941 angestellt an der Universität von Rio de Janeiro
- kehrte jedoch später nach São Paulo zurück


1928 Macunaíma Roman



Curt Meyer-Clason   (1 Übersetzung)



Linktipp: »9. Oktober« als Geburtstag haben auch