Kritikatur - Das Kulturportal

Person


Kaschnitz, Marie Luise

Marie Luise Kaschnitz

 



Übersicht


Tätigkeit : Autorin
Werke erschienen auf : Deutsch
 
 
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur
 


Kurzbeschreibung


Marie Luise Kaschnitz ist eine Autorin. Sie wurde 1901 in Karlsruhe geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Beschreibung eines Dorfes«, »Lange Schatten« und »Der schwarze See«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- eigentlich Marie Luise Freifrau von Kaschnitz-Weinberg
- geborene von Holzing-Berstett
- Tochter eines Generalmajors
- aufgewachsen in Potsdam und Berlin
- Abitur
- 1922-1924 Ausbildung zur Buchhändlerin in Weimar
- Arbeit in einem Münchner Verlag und einem Antiquariat in Rom
- 1925 Heirat mit Guido Kaschnitz von Weinberg, einem Archäologen
- Reisen mit ihrem Mann nach Italien, Frankreich und Griechenland
- lebte abwechselnd in Königsberg, Rom, Frankfurt am Main und Marburg
- ab 1941 lebte sie bis zu ihrem Tod hauptsächlich in Frankfurt
- 1958 Tod ihres Mannes
- zeitweiser Rückzug auf das Familiengut in Bollschweil bei Freiburg
- 1960 Gastdozentin für Poetik an der Universität Frankfurt
- Mitglied des PEN-Zentrums der Bundesrepublik Deutschland
- Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung
- Mitglied der Bayerischen Akademie der schönen Künste
- hatte eine Tochter
- Beisetzung in Bollschweil


JahrTitelGenre
1933 Liebe beginnt Roman
1936 Elissa Roman
1952 Das dicke Kind Kurzgeschichte
1952 Der Bergrutsch Kurzgeschichte
1952 Der Spaziergang Kurzgeschichte
1952 Der Tunsch Kurzgeschichte
1952 Die Übermäßige Liebe zu Trois Sapins Kurzgeschichte
1952 Ein Mann, eines Tages Kurzgeschichte
1952 Ein Tamburin, ein Pferd Kurzgeschichte
1952 Eisbären Kurzgeschichte
1952 Jennifers Träume Kurzgeschichte
1952 Lupinen Kurzgeschichte
1952 Nesemann Kurzgeschichte
1952 Rätsel Mensch Kurzgeschichte
1952 Schneeschmelze Kurzgeschichte
1952 Vogel Rock Kurzgeschichte
1952 Zu irgendeiner Zeit Kurzgeschichte
1956 Das Haus der Kindheit
1960 Am Circeo Erzählung
1960 Das Wunder Erzählung
1960 Das ewige Licht Erzählung
1960 Das rote Netz Erzählung
1960 Der Mönch Benda Erzählung
1960 Der Strohhalm Erzählung
1960 Der schwarze See Erzählung
1960 Eines Mittags, Mitte Juni Erzählung
1960 Gespenster Erzählung
1960 Lange Schatten Erzählung
1960 Popp und Mingel Erzählung
1960 Wege Erzählung
1966 Beschreibung eines Dorfes
1966 Ferngespräche Kurzgeschichtensammlung
1973 Orte Erzählung


1 Treffer

»Denn ich bin fortgegangen
Sehr ungestüm und wider mein Verlangen,
und jeder Augenblick, den ich verlor,
kommt mir so kostbar wie ein Leben vor.«



»Kaschnitz, Marie Luise« als Person in literarischen Werken


Marie Luise Kaschnitz



Marie Luise Kaschnitz im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Karlsruhe« als Geburtsort haben auch