Übersicht


Namensformen : Schlemihl, Peter (Pseudonym)
Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Deutsch
 


Kurzbeschreibung


Ludwig Thoma ist ein Autor. Er wurde 1867 in Oberammergau geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Altaich«, »Lausbubengeschichten« und »Andreas Vöst«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- fünftes von sieben Kindern
- Vater war Max Thoma
- Mutter war Katharina Thoma
- erste Lebensjahre im Forsthaus Vorderriß an der Isar
- Übersiedlung der Familie nach Forstenried
- Tod des Vaters
- häufiger Schulwechsel wegen seiner Rebellion gegen die Scheinautorität und Doppelmoral
- Besuch der Gymnasien in Landstuhl/Pfalz, Burghausen, Neuburg an der Donau, München und Landshut
- 1886 Abitur
- Beginn eines Forstwissenschaftsstudium in Aschaffenburg
- Abbruch des Studiums und Wechsel zum Rechtswissenschaftsstudium in München und Erlangen
- 1890-1893 Rechtspraktikant in Traunstein
- 1894 Tod der Mutter, Niederlassen in Dachau als Rechtsanwalt
- 1897 Umzug nach München
- 1899 Aufgabe der Tätigkeit als Rechtsanwalt
- Mitarbeiter und später Chefredakteur des Simplizissimus
- Reisen durch Europa
- 1906 zusammen mit Hermann Hesse Herausgeber der Zeitschrift "März"
- 1906 Verurteilung zu sechs Wochen Haft wegen eines Artikels im Simplizissimus
- 1907 Heirat mit Marietta di Rigardo, Tänzerin und zum Zeitpunkt 25 Jahre alt
- 1911 Scheidung
- Sanitäter an der Ostfront in Galizien
- Erkrankung an der Ruhr
- Liebe zu Maidi Liebermann von Wahlendorf
- starb an Magenkrebs


- seit [sw,1536]1973[/sw] trägt die städtische Ludwig-Thoma-Realschule in München seinen Namen
- Ludwig-Thoma-Schule in Dachau
- Ludwig-Thoma-Gymnasium in Prien am Chiemsee
- Büste in der Ruhmeshalle in München


1902 Die Lokalbahn Theaterstück
1905 Lausbubengeschichten Erzählung
1906 Andreas Vöst Roman
1912 Onkel Peppi Erzählung
1918 Altaich Roman


1 Treffer

Andreas Vöst
Andreas Vöst
(Eberhard Itzenplitz)
Heimatfilm




Linktipp: »26. August« als Todestag haben auch