Literarisches Werk




Übersicht


Originalsprache : Russisch
Thema : Betrug
Ort : Russland

Kurzbeschreibung


»Der gefälschte Kupon« ist eine Erzählung von Lew Nikolajewitsch Tolstoi.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.


Verkettung und Befreiung
Zwei Gymnasiasten bringen einen gefälschten Kupon in Umlauf und schmieden so das erste Glied einer langen Ereigniskette, die vom Bauern bis zum Zaren, von Betrug über Mord bis hin zur Bekehrung, von Sibirien bis Moskau reicht und ein buntes Kaleidoskop des damaligen Russlands und des allgemein Menschlichen aufleuchten lässt.





Masse mit Klasse
Inhaltsreich und durchdrungen von Tolstois indoktrinärer, aber lehrreicher Fürsprache für ein einfaches, evangelieninspiriertes Leben ist »Der gefälschte Kupon« eine Erzählung, die ohne aufregendes Ende anregt und trotz zahlreicher Personen und Schauplätze überschaubar bleibt.
Die vielen Zufälle und Bekehrungen verleihen der Erzählung märchenhafte Züge.





Linktipp: »Betrug« als Thema haben auch