Literarisches Werk


Das Orangenmädchen

Das Orangenmädchen

(Appelsinpiken)

Jostein Gaarder

 



Übersicht


Originalsprache : Norwegisch
Umfang : ca. 211 Seiten
 
Thema : Trauerarbeit, Unheilbarkeit, Abschiedsbrief, Vater-Sohn-Beziehung, Erinnerung
 
Verlag : BRIGITTE Buch Edition, dtv Deutscher Taschenbuch Verlag
 


Kurzbeschreibung


»Das Orangenmädchen« ist ein Roman von Jostein Gaarder. 2003 wurde das literarische Werk zuerst veröffentlicht.

Figuren


das Orangenmädchen
Jan Olav
Stella
Joakim
Camilla
Simen
Veronika
Georg



     
spannend, fesselnd, ergreifend
Man wird mit in die Vergangenheit einse Toten hineingezogen, der an sich ein schönes, aber manchmal auch kompliziertes Leben gehabt haben soll. Ich persönlich finde es sehr reizend, dass dieser verstorbene Mann seinem Sohn einen Brief hinterlässt, um ihn mitzuteilen, wie das Leben seines Vaters vor seiner Geburt war. Da der Vater bemerkte, dass er womöglich sehr bald sterben würde.

     
originell, nachhaltig, bereichernd, eröffnend, ergreifend
Eine sehr, sehr schöne Liebesgeschichte zum einen, aber auch eine originelle Art, über den Tod zu schreiben...

     
bereichernd, unterhaltend
schönes buch, schöne vermischung der geschichten.




Das Orangenmädchen




Gabriele Haefs (2005)



Das Orangenmädchen
Das Orangenmädchen
(Jostein Gaarder)

BRIGITTE Buch Edition, 2010, 192 S., Geb.


Das Orangenmädchen
Das Orangenmädchen
(Jostein Gaarder)

dtv Deutscher Taschenbuch Verlag, 2008, 304 S., Kt.


Das Orangenmädchen
Das Orangenmädchen
(Jostein Gaarder)

dtv Deutscher Taschenbuch Verlag, 2007, 187 S., Kt.
9,90 €

Bestellen

Das Orangenmädchen
Das Orangenmädchen
(Jostein Gaarder)

dtv Deutscher Taschenbuch Verlag, 2005, 187 S., Kt.
9,90 €

Bestellen