Übersicht


Epoche : Romantik
Tätigkeit : Autor
Wirkungsort : Schlesien
Werke erschienen auf : Deutsch
 
 
Besondere Liste : 50 Klassiker - Deutsche Schriftsteller, Meyers Kleines Lexikon - Literatur
 


Kurzbeschreibung


Joseph von Eichendorff ist ein Autor. Er wurde 1788 in Łubowice geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Aus dem Leben eines Taugenichts«, »Das Schloss Dürande« und »Gedichte«.Er hat Texte übersetzt von Don Juan Manuel.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- entstammt katholischer Adelsfamilie
- einen Bruder und eine Schwester
- 1798-1801 zu Hause unterrichtet
- 1794 Reise nach Prag
- 1799 Reise nach Karlsbad und wieder nach Prag
- 1801-1804 Besuch eines katholischen Gymnasiums in Breslau
- 1805-1806 Jurastudium in Halle
- 1807-1808 Fortsetzung in Heidelberg
- 1808 Bildungsreise nach Paris und Wien
- 1809 Verlobung mit Luise von Larisch
- 1810 Rückkehr nach Lubowitz
- half dort Vater bei der Verwaltung der Güter
- Winter 1809-1810 verbrachte er in Berlin
- 1810 Studiumsfortsetzung in Wien
- 1812 Abschluss des Studiums
- 1813-1815 Teilnahme an den Befreiungskriegen
- 1815 Heirat mit Luise von Larisch
- 1815 Geburt des Sohnes Hermann
- 1816 Beitritt in preußischen Staatsdienst als Referendar in Breslau
- 1817 Geburt der Tochter Therese
- 1819 Geburt des Sohnes Rudolf
- 1821 Ernennung zum katholischen Kirchen- und Schulrat in Danzig
- 1824 Oberpräsidialrat in Königsberg
- 1831 Übersiedlung nach Berlin
- Beschäftigung in verschiedenen Ministerien
- 1841 Ernennung zum Geheimen Regierungsrat
- 1844 ging er Pension
- bis 1846 in Danzig
- 1848 erbte er den Gutsherrenbesitz seines Bruders
- 1849 Reise nach Dresden und Köthen
- 1854 Kauf eines Hauses für seine Tochter, hielt sich 1855 den Sommer über da auf
- 1855 Umzug nach Neiße zu seiner Tochter, Tod der Frau
- 1856-1857 Gast beim Breslauer Erzbischoff


JahrTitelGenre
Gedichte Gedichtsammlung
Die Hochzeitsnacht Gedicht
Der stille Grund Gedicht
1815 Ahnung und Gegenwart Roman Entwicklungsroman
1818 Das Marmorbild Erzählung
1826 Aus dem Leben eines Taugenichts Erzählung Entwicklungsroman
1837 Das Schloss Dürande Erzählung
1841 Eine Meerfahrt Erzählung Abenteuerliteratur
1849 Die Freier Theaterstück



1840    Don Juan Manuel    Der Graf Lucanor       Erzählung


Übersetzungen erschienen in den Verlagen


Manesse Verlag (1)


2 Treffer

Aus dem Leben eines Taugenichts
Aus dem Leben eines Taugenichts
(Matthias Fuchs, Sylvia Molzer)

Das Marmorbild
Das Marmorbild
(Christoph Dietrich, Ingo Hülsmann)



2 Treffer

»Jede große innerliche Tätigkeit macht äußerlich still.«


»Wo ein Begeisterter steht, ist der Gipfel der Welt.«




»Eichendorff, Joseph von« als Liedtext in Musikwerken


Liederkreis (Op. 39)



Adolf Schrödter   (1 Illustration)



Joseph von Eichendorff im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »50 Klassiker - Deutsche Schriftsteller« als Besondere Liste haben auch