Literarisches Werk




Übersicht


Originalsprache : Portugiesisch
Umfang : ca. 358 Seiten
Besondere Liste : Das Buch der 1000 Bücher
Verlag : Bertelsmann-Club, Rowohlt Verlag
Produktreihe : Jahrhundert-Edition

Kurzbeschreibung


»Die Stadt der Blinden« ist ein Roman von Jose Saramago. 1995 wurde das literarische Werk zuerst veröffentlicht.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Charakteristik / 1 Einschätzung


Anspruch
Wissen
  5
1
    Liebe
Humor
  1
1
    Erotik
Spannung
  1
3
    Unterhaltung
Transzendenz
  2
1
   


Figuren


Ehefrau des Arztes
Arzt
Mädchen mit der dunklen Brille
Mann mit Augenklappe
Barkeeper
Buchhalter
Erster Blinder
Frau des ersten Blinden
Dieb
Junge
Gesundheitsministerin



Grauenvoll menschlich und tief philosophisch
In ganz einfacher, unaufgeregter Sprache erzeugt Saramago unglaubliche Bilder. Szenen von größter Brutalität wechseln mit Zeugnissen tiefen Vertrauens, zwischen ganz viel Verwahrlosung, Ekel und vor allem Unsicherheit. Der Ton ist schwer, mit einem eigenartigen traurigen Humor, an vielen Stellen klingt es sentenzhaft. Über weite Passagen erzählt Saramago beinahe szenisch und verzichtet dabei auf Anführungszeichen und Absätze, sodass man beim Lesen schnell den Überblick verliert, wer gerade spricht. Als wäre man selbst in gewisser Weise blind.
"Die Stadt der Blinden" ist jedoch kein Buch zum "Mitfühlen". Der Aufbau ist parabelartig, die Figuren sind Beispielmenschen. Die Übertragungsebene ist indes unerschöpflich. Der Roman gibt Denkanstöße zu einer Vielzahl zeitloser Themen: Menschsein, Hoffnung, Autorität, Zivilisation und Verwahrlosung, Scham und Schamlosigkeit, vor allem aber gegenseitige Wahrnehmung und Verständigung - und ist damit gerade in der Diskussion um unsere Streit- und Gesprächskultur brandaktuell. Ein Buch, das definitiv lange nachklingt.




Kurzkritiken


     
langweilend
Langeweile gepaart mit ekelerregenden Szenen. Und am Ende kommts nichts Gehaltvolles heraus.

     
eröffnend, melancholisch, belehrend, erschütternd, bereichernd, nachhaltig



Verfilmungen


Die Stadt der Blinden
Die Stadt der Blinden
(Fernando Meirelles)
2 Kurzkritiken



Übersetzung


Ray-Güde Mertin (1997)


Ausgaben


nicht mehr lieferbar
Die Stadt der Blinden
Die Stadt der Blinden
(Jose Saramago)
Bertelsmann-Club, 1999, 332 S.

Die Stadt der Blinden
Die Stadt der Blinden
(Jose Saramago)
Rowohlt Verlag, 2007, 398 S., 9783499224676




Linktipp: »Das Buch der 1000 Bücher« als Besondere Liste haben auch