Übersicht


Filmtyp : Spielfilm
Originalsprache : Englisch
Produktionsland : USA
Länge (Minuten) : 1 Stunde 38 Minuten
Besondere Liste : 1001 Filme

Kurzbeschreibung


»Little Miss Sunshine« ist eine Filmkomödie von Jonathan Dayton und Valerie Faris. 2006 ist der Film zuerst erschienen. In den Hauptrollen spielen u.a. Regis Philbin, Matt Winston und Mary Lynn Rajskub.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Besetzung


Regie : Jonathan Dayton, Valerie Faris
Produktion : Marc Turtletaub
Drehbuch : Michael Arndt
Kamera : Tim Suhrstedt
Schnitt : Pamela Martin
Filmmusik : Mychael Danna
Darsteller :
Abigail Breslin Olive Hoover
Greg Kinnear Richard Hoover
Toni Collette Sheryl Hoover
Paul Dano Dwayne
Steve Carell Frank Ginsburg
Alan Arkin Großvater (Edwin Hoover)
Bryan Cranston Stan Grossman
Dean Norris Officer McCleary
Beth Grant Pageant Official Jenkins
Gordon Thomson Larry Sugarman
Mary Lynn Rajskub Pageant Assistant Pam
Matt Winston Pageant MC
Regis Philbin Regis Philbin
Geoff Meed Biker Dad



Normal sind die Anderen
Die kleine pummelige Olive will zum Schönheitswettbewerb. Mit Hilfe ihres Großvaters überzeugt sie ihre Familie zu einem Road-Trip mit Hindernissen. In einem alten gelben VW-Bus brechen sie zu einer Reise ins Ungewisse quer durch die Vereinigten Staaten auf. Das Ziel ist Kalifornien. Doch jeder in der Familie hat sein Päckchen zu tragen. Das führt schnell zu Reibereien und Streitigkeiten. Olive schafft es, das sich alle zusammenraufen und an einem Strang ziehen um rechtzeitig zum Wettbewerb anzukommen. Allen Widrigkeiten zum Trotz schaffen sie es und erleben eine große Überraschung.





It Runs in the Family
Ein Goldstück von einem Film. Der unabhängig produzierte Film entwickelte sich nach mehrere Jahre dauernder Arbeit zum Festival-Hit und begeisterte anschließend ein Millionen-Publikum. Dafür hagelte es Preise, unter anderem zwei Oscars. Das mitreißende Ensemble-Stück ist ein wohltuend anderes Kleinod, welches immer wieder auf's neue zu begeistern weiß. Es ist ein Feel-Good-Movie-Of-The-Summer. Dies gilt eigentlich für jeden Sommer, funktioniert aber auch im Winter. Selten so tränenreich gelacht. Wem es hierbei nicht warm ums Herz wird, dem ist nicht mehr zu helfen. Wer es noch nicht gesehen hat. Nachholen!




Kurzkritiken


     
The-Feel-Good-Movie-Of-The-Summer. Gilt eigentlich für jeden Sommer, funktioniert aber auch im Winter. Selten so tränenreich gelacht. Wem es hierbei nicht warm ums Herz wird, dem ist nicht zu helfen.




Linktipp: »Spielfilm« als Filmtyp haben auch