Film


Der Mann, der König sein wollte

Der Mann, der König sein wollte

(The Man Who Would Be King)

John Huston

 



Übersicht


Filmtyp : Spielfilm
Originalsprache : Englisch
Produktionsland : USA
Länge (Minuten) : 2 Stunden 10 Minuten

Kurzbeschreibung


»Der Mann, der König sein wollte« ist ein Abenteuerfilm von John Huston. 1975 ist der Film zuerst erschienen. In den Hauptrollen spielen u.a. Jack May, Shakira Caine und Doghmi Larbi.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Besetzung


Regie : John Huston
Produktion : John Foreman
Drehbuch : John Huston, Gladys Hill
Kamera : Oswald Morris
Schnitt : Russell Lloyd
Filmmusik : Maurice Jarre
Darsteller :
Sean Connery Daniel
Michael Caine Peachy
Christopher Plummer Rudyard Kipling
Saeed Jaffrey Billy Fish
Doghmi Larbi Ootha
Shakira Caine Roxanna
Jack May Distrikt-Kommandeur
Karroom Ben Bouih Kafu Selim


Informationen


Die 1888 veröffentlichte Kurzgeschichte Kiplings wurde von den Abenteuern James Brookes und den Reisen Josiah Harlans inspiriert. Sie beinhaltet weitere tatsächliche Aspekte wie das europäische Aussehen vieler Nuristani und ein dem Verbleib des Kopfes des Geologen Adolf Schlagintweit nachempfundenes Ende.[1] Die Kurzgeschichte selbst hat deutlich mehr und detailliertere Anspielungen auf die Freimaurerei.
Die Szenen, die Kafiristan betreffen, wurden in Marokko gefilmt.
Der Darsteller des Kafu Selim hatte bislang keinerlei Filmerfahrung. Ben Bouih war bei den Dreharbeiten 103 Jahre alt. Als er die Aufnahmen sah, sagte er, er würde nun für immer leben. Ben Bouih arbeitete vorher als Nachtwächter eines Olivenhains. Als er nach den Dreharbeiten wieder zurück zu seinem Job wollte, musste ihm Huston erklären, dass er für den Film genug Geld bekommen würde, dass er für den Rest seines Lebens in der Nacht schlafen könne.
Huston wollte den Film schon früher mehrmals beginnen, in den 1950er Jahren mit Humphrey Bogart und Clark Gable, dann mit Burt Lancaster und Kirk Douglas in den Hauptrollen. Als Huston an Robert Redford und Paul Newman herantrat, schlug Newman Connery und Caine als Besetzung vor.
Die Darstellerin der Roxanna, Shakira Caine, ist Michael Caines Ehefrau. Am Abend vor Drehbeginn verkündete John Huston beim Abendessen des Filmteams, dass die Schauspielerin, die die Rolle der indischen Prinzessin spielen sollte, nicht mehr zur Verfügung stehe. Trotz anfänglichen Widerstands gelang es Huston tags darauf, Shakira Caine zur Übernahme der Rolle zu überreden.[2]
Die Matte-Zeichnung der Festung wurde von Albert Whitlock in nur 6 Stunden angefertigt.


Linktipp: »Abenteuerfilm« als Genre haben auch