Übersicht


Beruf : Maler, Übersetzer

Kurzbeschreibung


Johann Heinrich Füssli war ein Maler und Übersetzer. Er wurde 1741 in Zürich geboren und verstarb 1825 in London. Er hat Werke illustriert von Michel Houellebecq und William Shakespeare.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Werkverzeichnis


JahrTitelKunstgenre   
1750 Trompe-l'oeil
1759 Ein Maler mit Brille zeichnet einen Narren
1769 Die Schicksahlskönigin erscheint Prinz Arthur
1770 Aphrodite führt Paris zum Duell mit Menelaos Mythologische Malerei
1772 Der Flüchtling
1774 Dante und Virgil auf dem Eis des Kozythus
1779 Porträt der Magdalena Hess aus Zürich Porträt
1779 Porträt der Maria Hess Porträt
1779 Ezzelin und Meduna Genremalerei
1780 Die drei Eidgenossen beim Schwur auf den Rütli
1780 Thetis beweint den toten Achilleus
1781 Der Nachtmahr Allegorie
1781 Der Künstler im Gespräch mit Johann Jacob Bodmer Genremalerei
1781 Porträt einer jungen Frau Porträt
1783 Die drei Hexen
1783 Parcival befreit Belisane von den Zaubereien des Urma
1784 Die schlafwandelnde Lady Macbeth
1785 Hamlet, Horatio und Marcellus und der Geist des toten Vaters Literarische Malerei
1785 Theresias erscheint dem Ulysseus während der Opferung
1788 Der Kampf des Thor mit der Schlange des Midgard
1788 Prinz Arthur und die Feenkönigin
1790 Belindas Traum
1790 Das Erwachen der Elfenkönigin Titania
1790 Die Elfenkönigin Titania streichelt den eselsköpfigen Zettel
1792 Fallstaff im Wäschekorb
1793 Der Nachtmahr verläßt das Lager zweier schlafender Mädchen Allegorie
1793 Der Traum des Schäfers Allegorie
1793 Die Erschaffung Evas Christliche Kunst
1793 Die Vision im Asyl
1794 Die Elfenkönigin Titania und Zettel, der Weber mit Eselskopf
1795 Die Töchter des Pandareos
1796 Die Sünde, vom Tod verfolgt Akt
1796 Die Einsamkeit bei Tagesanbruch
1796 Odysseus vor Scilla und Charybdis Mythologische Malerei
1800 Die Damen von Hastings
1800 Euphrosyne vor der Phantasie und der Temperantia
1800 Liegende Nackte und Klavierspielerin
1800 Reiter von Riesenschlange überfallen
1801 Das Schweigen Allegorie
1802 Hagen und die Undine von Danubius
1802 Nachtmahr (1802)
1802 Satanischer Aufruf an den Belzebub im Höllenfeuer
1803 Der Schiffbruch des Odysseus Mythologische Malerei
1803 Der Schlaf und der Tod tragen den Körper des Sarpedon nach Lykien
1803 Thetis bittet Hephaistos, für ihren Sohn Achilleus eine Rüstung...
1805 Cerasimus und Huon fliehen vor dem Elfenkönig Oberon
1805 Die Elfenkönigin Titania findet am Strand den Zauberring
1805 Kriemhild sieht im Traum den toten Siegfried Mythologische Malerei
1805 Kriemhild wird von ihren Gewissenbissen heimgesucht
1805 Kriemhild zeigt Hagen das Haupt Gunthers
1806 Dame am Frisiertisch Genremalerei
1807 Brunhilde beobachtet Gunther
1807 Die Anfängerin
1807 Die Entkleidung
1807 Die Tugend ruft die Jugend zurück
1807 Die wahnsinnige Kate
1807 Kriemhild zeigt Gunther im Gefängnis den Nibelungenring
1809 Romeo am Totenbett der Julia
1810 Der Feuerkönig
1810 Halbfigur einer Kurtisane mit Federbusch, Schleife und Schleier... Porträt
1812 Lady Macbeth nimmt die Dolche entgegen Literarische Malerei
1817 Kriemhild wirft sich auf den toten Siegfried
1820 Fairy Mab
1821 Undine kommt in das Haus der Fischer


1 Treffer

»Die Kunst ist die Dienerin der Natur, das Genie und Talent sind die Gehilfen der Kunst.«
Stichworte: Kunst




Illustrationen


William Shakespeare Macbeth Theaterstück
2001 Michel Houellebecq Der Sinn des Kampfes Gedicht


Illustrationen erschienen in den Verlagen




Johann Heinrich Füssli hat Werke illustriert von





Linktipp: »Großbritannien« als Sterbeland haben auch