Literarisches Werk


Gebete für die Vermissten

Gebete für die Vermissten

(Prayers for the stolen)

Jennifer Clement

 



Übersicht


Originalsprache : Englisch
Ort : Mexiko

Kurzbeschreibung


»Gebete für die Vermissten« ist ein Roman von Jennifer Clement. 2014 wurde das literarische Werk zuerst veröffentlicht.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.


In 27 Sätze wird man in einer Welt nach Südamerika, in das Land Mexiko hineingenommen.Im bewohnbaren Dschungel leben Familien in sterbenden Bergdörfern.In diesen Dörfern regieren im Untergrund Drogen und Menschenhändler.Im Mittelpunkt steht eine zerbrochenen Familie, die Mutter beschützt und kämpft für Ihre Tochter.Die Sehnsucht nach einem besseren Leben wird in diesem Roman bewegend und fesselnd erzählt.




Kurzkritiken


     
anspruchsvoll, nachhaltig, melancholisch, ergreifend, erschütternd, eröffnend



Übersetzung


Nicolai von Schweder-Schreiner (2014)



Linktipp: »Englisch« als Originalsprache haben auch