Kritikatur - Das Kulturportal

Person


Giraudoux, Jean

Jean Giraudoux

 



Übersicht


Grabstätte : Cimetière de Passy
Tätigkeit : Diplomat, Autor
Werke erschienen auf : Französisch
 
 
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur
 


Kurzbeschreibung


Jean Giraudoux ist ein Diplomat und Autor. Er wurde 1882 in Bellac geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Der trojanische Krieg findet nicht statt«, »Undine« und »Simon«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- Sohn eines Beamten
- Besuch des Gymnasiums in Châteauroux (Begabten-Stipendium)
- Besuch der Eliteschule für die Lehramtsfächer die École Normale Supérieure
- 1905 Abschluss in Deutsch (bester seines Jahrgangs)
- Aufenthalt in Deutschland
- Privatlehrer in München
- Französischlektor an der Harvard-Universität
- 1907 Rückkehr nach Paris
- ab 1907 freier Schriftsteller
- 1910 Privatsekretär des Zeitungsmagnaten Bruneau-Varilla
- 1911 Ausbildung im Diplomatischen Dienst
- 1911-1914 Beschäftigung im Ministerium für auswärtige Angelegenheiten
- 1914 Wehrdienst
- ab 1940 Rückzug ins Privatleben
- starb 1944 an einer Lebensmittelvergiftung
- beerdigt auf dem Cimetière de Passy in Paris


JahrTitelGenre
1918 Simon Roman
1919 Elpenor Roman
1922 Siegfried oder Die zwei Lebenn des Jacques Forestier Roman
1924 Juliette im Lande der Männer Roman
1927 Eglantine Roman
1929 Amphitryon 38 Theaterstück Komödie
1935 Der trojanische Krieg findet nicht statt Theaterstück
1939 Undine Theaterstück Tragödie
1945 Die Irre von Chaillot Theaterstück


1 Treffer

»Wer seinen Willen durchsetzen will, muss leise sprechen.«
Stichworte: Entscheidung




Otto F. Best   (3 Übersetzungen)
Walter Boehlich   (1 Übersetzung)
Boris von Borresholm   (1 Übersetzung)
Hans Feist   (1 Übersetzung)
Efraim Frisch   (1 Übersetzung)
Hans Rothe   (1 Übersetzung)
Robert Schnorr   (1 Übersetzung)
Albrecht Schoenhals   (1 Übersetzung)



Eliane Bonabel   (1 Illustration)



Jean Giraudoux im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Frankreich« als Sterbeland haben auch