Übersicht


Beruf : Schriftsteller
Todesart : Freitod

Kurzbeschreibung


Hunter S. Thompson war ein Schriftsteller. Er wurde 1937 in Louisville (Kentucky) geboren und verstarb 2005 in Woody Creek.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Biographie


- Sohn von Jack und Virginia
- Vater war Versicherungsangestellter
- war bei der Luftwaffe
- wurde in Florida Sportreporter
- 1958 wurde er unehrenhaft entlassen
- 1960 reiste er nach Kalifornien
- 1961 verließ er Südamerika
- 1963 kehrte er in die Vereinigten Staaten zurück
- 1965 reiste er mit der Gang Hell's Angels umher
- 1972 berichtete er für den Rolling Stone über den Präsidentschaftswahlkampf
- in den späten '60er Jahren schrieb er für Ramparts und Scanlan's
- Mitte der 80'er lebte er in den USA
- 1985 bis 1989 schrieb er eine Kolumne für den San Francisco Examiner
- 2005 tötete sich selbst mit einem Kopfschuss an seinem Schreibtisch

Bibliografie


JahrTitelGenre   
1966 Hell's Angels Roman
1971 Angst und Schrecken in Las Vegas Roman
1984 The Curse of Lono
1999 The Rum Diary Erzählung
2000 Screwjack Kurzgeschichte
2003 Königreich der Angst Sachbuch
2011 Die Rolling Stone Jahre


1 Treffer

Fear and Loathing in Las Vegas
4 Kurzkritiken



1 Treffer

»Wir können hier nicht halten! . . . Das ist Fledermausland!«




Links


Hunter S. Thompson im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Mann« als Geschlecht haben auch