Übersicht


Tätigkeit : Politiker, Autor
Werke erschienen auf : Englisch
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur

Kurzbeschreibung


Horace Walpole ist ein Politiker und Autor. Er wurde 1717 in London geboren. Bekannte Werke sind »Schloß Otranto« und »Hieroglyphische Geschichten«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- Schriftsteller, Politiker und Künstler
- viertes Kind des ersten Regierungschefs von England
- Vater Sir Robert Walpole
- Mutter Catherine
- wuchs bei der Mutter auf
- Mutter lebte getrennt, weil ihr Mann sie offensichtlich betrog
- 1737 Tod der Mutter
- Sir Robert Walpole heiratete daraufhin seine Geliebte
- ab 1727 Eton College
- Freundschaft mit Thomas Gray und Richard West
- ab 1734 King's College in Cambridge
- studierte dort Mathematik, Musik und Anatomie
- machte keinen Abschluss (damals unter Gentlemen so üblich)
- 1739 Start der Grand Tour, einer Reise unter reichen, jungen Männern über den Kontinent
- Vermutungen dass Walpole homosexuell war und sich mit dem Earl of Lincoln eingelassen haben soll
- nach der Rückkehr nach England bekam er durch seinen Vater Wahlbezirke
- 1741-1768 saß er im britischen Parlament
- außerdem erhielt er, ebenfalls durch seinen Vater, gut dotierte Staatsposten
- 1791 Ernennung zum vierten Earl of Orford nach dem Tod seines Neffen
- Walpole war nie verheiratet


- gilt als Begründer des Schauerromans in England (Gothic Novel) sowie des englischen Landschaftsgartens


  



1765 Schloß Otranto Roman Schauerliteratur
1785 Hieroglyphische Geschichten Erzählsammlung Schauerliteratur



Helmut Findeisen   (1 )
Friedrich Luwdig Wilhelm Meyer   (1 )
Schuldt   (1 )
Joachim Uhlmann   (1 )



Horace Walpole im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Politiker« als Tätigkeit haben auch