Film


Paradise Now

Paradise Now

(Paradise Now)

Hany Abu-Assad

 



Übersicht


Filmtyp : Spielfilm
Originalsprache : Arabisch
Produktionsland : Niederlande, Deutschland, Frankreich
Länge (Minuten) : 1 Stunde 30 Minuten
 
 
Besondere Liste : 1001 Filme
 


Kurzbeschreibung


»Paradise Now« ist ein Filmdrama von Hany Abu-Assad. 2004 ist der Film zuerst erschienen. In den Hauptrollen spielen u.a. Kais Nashef, Ali Suliman und Lubna Azabal.


Regisseur : Hany Abu-Assad
Produzent : Bero Beyer, Gerhard Meixner, Roman Paul, Hengameh Panahi, Amir Harel
Drehbuchautor : Hany Abu-Assad, Bero Beyer
Kameramann : Antoine Heberlé
Filmeditor : Sander Vos
Filmkomponist : Jina Sumedi
Darsteller :
Kais Nashef Said
Ali Suliman Khaled
Lubna Azabal Suha
Amer Hlehel Jamal
Hiam Abbass Saids Mutter
Ashraf Barhom Abu-Karem



Auszeichnungen

Paradise Now zählte bei der 78. Oscar-Verleihung zum Favoritenkreis auf den Sieg in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film, musste sich aber dem südafrikanischen Beitrag Tsotsi geschlagen geben. Bei den am 16. Januar 2006 verliehenen Golden Globe Awards 2006 wurde das Drama als offizieller palästinensischer Beitrag mit dem Preis für den besten fremdsprachigen Film ausgezeichnet. Ferner gewann Hany Abu-Assads fünfte Regiearbeit den Preis der National Board of Review, den Europäischen Filmpreis für das beste Drehbuch und wurde auf der Berlinale im Jahr 2005 unter anderem mit dem Filmpreis von Amnesty International prämiert. Bei der Verleihung der US-amerikanischen Independent Spirit Awards einen Tag vor der Oscar-Verleihung, setzte sich Paradise Now erneut als beste Auslandsproduktion unter anderem gegen den deutsch-türkischen Beitrag Gegen die Wand von Fatih Akın durch.
Oscar 2006

nominiert als Bester fremdsprachiger Film

Golden Globe 2006

Bester fremdsprachiger Film

Weitere

Berlinale 2005

Großer Preis der Europäischen Film- und Fernsehakademie („Blauer Engel“)
Publikumspreis der Leserjury der „Berliner Zeitung“
Filmpreis von Amnesty International
nominiert für den Goldenen Bären als bester Film

Dallas-Forth Worth Film Critics Association Awards 2005

Bester fremdsprachiger Film

Emden International Film Festival 2005

Bester Film - Dritter Platz

Europäischer Filmpreis 2005

Bestes Drehbuch

Independent Spirit Awards 2006

Bester ausländischer Film

National Board of Review 2005

Bester fremdsprachiger Film

Nederlands Film Festival 2005

Bester Film
Bester Schnitt

Nominiert in den Kategorien

Beste Regie
Bestes Drehbuch
Preis der niederländischen Filmkritiker