Übersicht


Filmtyp : Spielfilm
Originalsprache : Englisch
Produktionsland : USA

Kurzbeschreibung


»Mad Max: Fury Road« ist ein Science-Fiction-Film von George Miller. 2015 ist der Film zuerst erschienen. In den Hauptrollen spielen u.a. Tom Hardy, Charlize Theron und Nicholas Hoult.

Besetzung


Regie : George Miller
Produktion : George Miller, Bruce Berman, Graham Burke
Drehbuch : Nick Lathouris, Brendan McCarthy, George Miller
Kamera : John Seale
Schnitt : Jason Ballantine, Margaret Sixel
Filmmusik : Junkie XL
Darsteller :
Tom Hardy Max Rockatansky
Charlize Theron Imperator Furiosa
Nicholas Hoult Nux
Hugh Keays-Byrne Immortan Joe
Rosie Huntington-Whiteley Splendid
Zoë Kravitz Toast
Riley Keough Capable
Richard Norton The Prime Imperator
Nathan Jones Rictus Erectus
Josh Helman Slit



Apocalypse Mad
Max in Ketten, bald vor einen Wagen gespannt.
Max rasend, das Blut pulsiert, bald in den Adern eines anderen.
Max pumpt Adrenalin, befreit durch Zufall, bald gefangen in unfreiwilliger Allianz.
Max ohne Hoffnung, es gibt keine Hoffnung, nur wie man handelt zählt, zum überleben.
Max verfolgt, eine monströse Übermacht der Gewalt und Zerstörung im Nacken, das Ziel im Nirgendwo.
Max dem Wahnsinn nahe, vertrautes Terrain, Betriebstemperatur erreicht, Max legt los.





New Adventures in HD
Ist es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode. Ein Post-Apokalyptischer Fiebertraum der entfesselten Ekstase, voll von surrealen Bildern. 30 Jahre nach der Original-Trilogie gelingt Mastermind George Miller, mit 70 Jahren, nichts weniger als die Neu-Definition des Action-Kinos. Alles ist schneller, alles ist größer, alles ist lauter als wir es bisher kannten. Doch am wichtigsten, alles ist echt, tatsächlich gedreht, ohne faule Tricks, mit vollem Körpereinsatz. Maschinenstürmer am Rande des Wahnsinns. Es packt einen von der ersten Sekunde an, was folgt sind zwei Stunden totale Anspannung ohne Atempause. Motion Picture, in seiner reinsten Form. Kino ist Bewegung, hier ist Bewegung Kino. Ohne viele Dialoge, ohne komplexe Handlung, ohne jegliche Ablenkung. Ein Film der auch ohne Ton funktionieren würde, in universaler Bildsprache, in gestochen Scharfen Bildern, mit Aufnahmen die man so noch nicht auf der großen Leinwand gesehen hat. Ein Best-Of MAD MAX, welcher die Essenz der alten Filme liefert, überhöht und weiter entwickelt, ohne diese zu verraten. Ein Neuanfang der Extra-Klasse, Rock`N`Roll in Bildern mit Anleihen beim Punk, die totale Anarchie im absoluten Chaos, ein Wahnsinn mit Methode. So geht frisches zeitgemäßes Kino. Von diesem Film wird man sprichwörtlich überfahren, ein überwältigendes Spektakel nimmt den Zuschauer gefangen. Widerstand zwecklos.




Kurzkritiken


     
Turboaction der besseren Sorte, wobei genretypisch die Handlung und die Dialoge wenig hergeben, hier besticht der ganz eigene Mad-Max-Stil. Ein Film also für Weltuntergangsästheten und nicht unbedingt Weltuntergangsphilosophen.

     
Ein Neuanfang der Extra-Klasse, ein Wahnsinn mit Methode. Von diesem Film wird man sprichwörtlich überfahren, so geht frisches zeitgemäßes Kino.