Übersicht


Stichwort : Originalhörspiel
Produktionsfirma : NWDR, SWF
Literaturvorlage : Träume
Länge (Minuten) : 1 Stunde 11 Minuten

Kurzbeschreibung


»Träume« ist ein Hörspiel. Es ist zuerst erschienen im Jahr 1951. Regie führte Fritz Schröder-Jahn. Sprecher sind u.a. Inge Schmidt, Helmuth Gmelin und Louise Dorsay.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Besetzung


Regie : Fritz Schröder-Jahn
Komposition : Siegfried Franz
Sprecher :
Erich Schellow Sprecher der Zwischentexte
Annegret Lerche Sprecherin der Zwischentexte
Heinz Piper 1. Sprecher
Cay Dietrich Voss 2. Sprecher
Eduard Marks Uralter (1. Traum)
Lotte Klein Uralte (1. Traum)
Wolfgang Rottsieper Enkel (1. Traum)
Jo Wegener Frau (1. Traum)
Karin Lunau Kind (1. Traum)
Max Walter Sieg Mann (2. Traum)
Louise Dorsay Frau (2. Traum)
Helmuth Gmelin Herr (2. Traum)
Inge Schmidt Dame (2. Traum)
Dieter Döderlein Kind (2. Traum)
Herbert A. E. Böhme Vater (3. Traum)
Maria Janke Mutter (3. Traum)
Michael Becker Bob (3. Traum)
Ursula Pietsch Elsie (3. Traum)
Inge Meysel Nachbarin (3. Traum)
Helmut Peine Bürgermeister (3. Traum)
Hermann Kner Stimme (3. Traum)
Gerd Martienzen Peter (4. Traum)
Richard Münch Michael (4. Traum)
Heinz Suchantke Koch (4. Traum)
Josef Dahmen Neger (4. Traum)
Mirjam Horwitz-Ziegel Mutter (5. Traum)
Dagmar Altrichter Tochter (5. Traum)
Dietrich Haugk Bill (5. Traum)
Wilhelm Kürten Professor (5. Traum)
Hans Joachim Richter Ansager (5. Traum)
Günther Dockerill
Georg Eilert


Literaturvorlage


Träume
Träume
(Günter Eich)




Alternative Umsetzungen der Literaturvorlage


Träume
Träume
(Fritz Schröder-Jahn)





Linktipp: »Hörspiel« als Hörbuchtyp haben auch




Günter Eich (Text)




Fritz Schröder-Jahn (Regie)




Inge Schmidt (Sprecher)




Helmuth Gmelin (Sprecher)




Max Walter Sieg (Sprecher)




Karin Lunau (Sprecher)




Jo Wegener (Sprecher)




Wolfgang Rottsieper (Sprecher)




Lotte Klein (Sprecher)




Eduard Marks (Sprecher)




Erich Schellow (Sprecher)




Herbert A. E. Böhme (Sprecher)




Maria Janke (Sprecher)




Günther Dockerill (Sprecher)




Wilhelm Kürten (Sprecher)




Dietrich Haugk (Sprecher)




Dagmar Altrichter (Sprecher)




Mirjam Horwitz-Ziegel (Sprecher)




Josef Dahmen (Sprecher)




Heinz Suchantke (Sprecher)




Richard Münch (Sprecher)




Gerd Martienzen (Sprecher)




Hermann Kner (Sprecher)




Helmut Peine (Sprecher)




Inge Meysel (Sprecher)




Ursula Pietsch (Sprecher)




Michael Becker (Sprecher)




Georg Eilert (Sprecher)