Übersicht


Originalsprache : Deutsch
Genre : Krimi
Umfang : ca. 135 Seiten
 
Thema : Kindesmord, Versprechen, Missbrauch
Ort : Schweiz
 
Besondere Liste : The Guardian 1000 Novels
Verlag : Diogenes Verlag, dtv Deutscher Taschenbuch Verlag, Süddeutsche Zeitung
Produktreihe : SZ Kriminalbibliothek
 


Kurzbeschreibung


»Das Versprechen« ist ein Roman von Friedrich Dürrenmatt. 1958 wurde das literarische Werk zuerst veröffentlicht.


Anspruch
Wissen
  6
3
    Liebe
Humor
  2
1
    Erotik
Spannung
  1
8
    Unterhaltung
Transzendenz
  5
2
   


Figuren


Jerry Black
Eric Pollack
Jim Olstad
Ärztin
Analise Hansen
Floyd Cage
Duane Larsen
Lori
Toby Jay Wadenah
Stan Krolak
Chrissy
Elisabeth
Bock
Matthäus
Schrott
Annemarie
Henze
Annemarie Heller
Lehrerin
Inspektor Heinzi
Prof. Manz
Frau Heller
Herr Schrott
Frau Schrott
Polizeikommandant
Herr Moser
Frau Moser
Hausierer Jacquier
Gemeindepräsident
Kommissar Matthäi
Detektiv Feller
Henzi
Ursula
Arbeiter
Autor
Bauer
Benz
Feller
Fräulein Krumm
Gerber
Kommandant
Locher
Luginbühl
Moser
Risen
Staatsanwalt
Von Gunten
Vorarbeiter
Wirt



Dr. Matthäi, Oberleutnant bei der Schweizer Kantonspolizei ist einsam, humorlos und unpersönlich, dabei aber äußerst erfolgreich, ein kluger Kopf. Er steht auf dem Höhepunkt seiner Karriere, soll nach Jordanien befördert werden, als ihn der Anruf eines Hausierers, ein ehemaliger Häftling, erreicht. Dieser berichtet, die Leiche eines kleinen Mädchens in einem Waldstück gefunden zu haben. Ein Sexualverbrechen! Die Tat eines Kranken. Der Verdacht fällt auf den Hausierer, der nach einem Dauerverhör gesteht und sich anschließend in seiner Zelle erhängt. Allein Matthäi ist von seiner Unschuld überzeugt. Er, der das Versprechen gegeben hat, den Mörder "bei seiner Seligkeit" zu fassen, ist fortan nur noch vom Wunsch besessen, den Mörder zu fangen. Er stellt eine Falle, ein kleines blondes Mädchen ist, ohne es zu ahnen, der Köder.
Mit seinem klaren, schnörkellosen Erzählstil baut Dürrenmatt nach und nach die Spannung auf, die einem bis zu letzt in Atem hält. Das Ende ist unerwartet, paradox. Geplantes Handeln wird durch Zufall verhindert. Hervorragend!!!!




Kurzkritiken Das Versprechen (Friedrich Dürrenmatt) 8.5/10 6 7 9


     
anspruchsvoll, unterhaltend, spannend
Dürrenmatt vermag es immer wieder höchst anspruchsvolle Krimis zu schreiben.

     
Dürrenmatts beste und nachhaltigste Kriminalgeschichte.

     
unterhaltend, spannend

     
nachhaltig, raffiniert, spannend, ergreifend, erschütternd

     
unterhaltend, spannend

     
spannend



1 Treffer

»Der Wirklichkeit ist mit der Logik nur zum Teil beizukommen.«
Stichworte: Wirklichkeit





Das Versprechen
Das Versprechen
(Sean Penn)
Kriminalfilm, Filmdrama
3 Kurzkritiken

Es geschah am hellichten Tag
Kriminalfilm

Es geschah am hellichten Tag
Kriminalfilm
1 Kurzkritik




Das Versprechen
Das Versprechen
(Walter Baumgartner)

Das Versprechen
Das Versprechen
(Ingo Colbow, Hans Korte)




Das Versprechen / Aufenthalt in einer kleinen Stadt
Das Versprechen / Aufenthalt in einer kleinen Stadt
(Friedrich Dürrenmatt)

Diogenes Verlag, 1998, 208 S., Kt.
10,00 €

Bestellen

Das Versprechen
Das Versprechen
(Friedrich Dürrenmatt)

Diogenes Verlag, 1996, 160 S., Kt.
10,00 €

Bestellen

Das Prosawerk
Das Prosawerk
(Friedrich Dürrenmatt)

Diogenes Verlag, 1998, 4480 S., Kt.
152,00 €

Bestellen

Die Kriminalromane
Die Kriminalromane
(Friedrich Dürrenmatt)

Diogenes Verlag, 2011, 992 S., Ln.
32,00 €

Bestellen

Das Versprechen
Das Versprechen
(Friedrich Dürrenmatt)

dtv Deutscher Taschenbuch Verlag, 1978, 160 S., Kt.
7,90 €

Bestellen

Drei Kriminalromane
Drei Kriminalromane
(Friedrich Dürrenmatt)

Diogenes Verlag, 2004, 537 S., Ln.


Das Versprechen
Das Versprechen
(Friedrich Dürrenmatt)

Süddeutsche Zeitung, 2006, 105 S., Geb.