Buch


30,00 EUR
Lieferzeit 12-13 Tage



Produktinformation

'Euthanasie' im Dritten Reich

'Euthanasie' im Dritten Reich

- Die 'Vernichtung lebensunwerten Lebens' -

Ernst Klee

 



Übersicht


Verlag : Fischer Taschenbuch
Produktreihe : Die Zeit des Nationalsozialismus (Bd. 18674)
Sprache : Deutsch
Erschienen : 01. 11. 2010
Seiten : 736
Höhe : 215 mm
Breite : 140 mm
Gewicht : 664 g
Dicke : 47 mm
ISBN : 9783596186747
Einband : Kartoniert
 
 
 



Das Standardwerk zur NS-Euthanasie, basierend auf jahrzehntelanger Arbeit in Archivbeständen des In- und Auslandes. In der 2010 von Ernst Klee komplett überarbeiteten, gestrafften und zugleich erweiterten Fassung, sind alle zuvor anonymisierten Namen dechiffriert. Klee konnte nachweisen, dass die mörderischen Gaswagen bereits ab Herbst 1939 systematisch zum Krankenmord im Einsatz waren. Er schildert außerdem die psychiatrische 'Entsorgung' von SS-Leuten, die während des Massenmords durchdrehten.

Zu den Mordkomplizen und Nutznießern des Massenmords gehörte auch die Wehrmacht. Sie überantwortete kranke Soldaten skrupellos den Mördern in psychiatrischen Anstalten.

Das Buch wird abgerundet mit Kurzbiographien der Täter und ihrer zahlreichen Helfershelfer und gibt überdies Auskunft über den Verbleib jener Euthanasiespezialisten, die in die Vernichtungslager Belzec, Sobibor und Treblinka wechselten.

'Ein engagierter Publizist, der sich nie gescheut hat, Tabuthemen aufzugreifen.'

Die Jury zur Verleihung des Geschwister-Scholl-Preises 1997 an Ernst Klee