Übersicht


Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Deutsch
 
 
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur
 


Kurzbeschreibung


Erik Neutsch ist ein Autor. Er wurde 1931 in Schönebeck (Elbe) geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Spur der Steine«, »Auf der Suche nach Gatt« und »Zwei leere Stühle«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- 1949 Eintritt in FDJ und SED
- 1950-1953 Gesellschaftswissenschafts-, Philosophie-, Publizistikstudium
- 1953 Abschluss als Diplom-Journalist
- 1953-1960 Arbeit als Journalist bei der Bezirkszeitung "Freiheit" Halle
- seit 1960 Mitglied des Schriftstellerverbandes der DDR
- 1963 Eintritt in die SED-Bezirksleitung Halle
- 1970-1971 freiwilliges Jahr als Politoffizier bei der NVA
- 1974-1990 Mitglied der Akademie der Künste der DDR
- 1990 Eintritt in den Verband deutscher Schriftsteller der BRD
- 1990 Beitritt in die PDS
-


JahrTitelGenre
1964 Spur der Steine Roman
1973 Auf der Suche nach Gatt Roman
1974 Der Friede im Osten (Band 1) Roman
1976 Heldenberichte Erzählung
1978 Der Friede im Osten (Band 2) Roman
1979 Zwei leere Stühle Erzählung
1981 Forster in Paris Roman
1985 Der Friede im Osten (Band 3) Roman
1987 Der Friede im Osten (Band 4) Roman


1 Treffer

Spur der Steine
Spur der Steine
(Frank Beyer)
3 Kurzkritiken




Erik Neutsch im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »21. Juni« als Geburtstag haben auch