Kritikatur - Das Kulturportal

Person


Hilsenrath, Edgar

Edgar Hilsenrath

 



Übersicht


Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Deutsch
 
 
 


Kurzbeschreibung


Edgar Hilsenrath ist ein Autor. Er wurde 1926 in Leipzig geboren. Bekannte Werke sind »Der Nazi und der Frisör«, »Nacht« und »Fuck America«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- Sohn eines jüdischen Kaufmanns
- 1928 Umzug seiner Familie nach Halle an der Saale, wo er auch aufwuchs
- Besuch der Volksschule
- Besuch der Mittelschule
- 1938 Flucht seiner Familie vor der Reichspogromnacht zu seinen Großeltern nach Sereth
- 1941 Deportation zusammen mit seiner Mutter und seinem Bruder in das Ghetto Mogilev-Podolsk
- 1944 Schließung des Ghettos, er wanderte über Sereth nach Czernowitz
- mit einem fremden Pass gelangte er nach Palästina
- Gelegenheitsarbeiter in Palästina
- 1947 Rückkehr zu seiner Familie nach Lyon
- Erlernen des Kürschnerhandwerkes bei seinem Vater
- frühe 1950er Jahre Emigration der Familie nach New York
- Gelegenheitsarbeiten
- nach 1970 Tod des Vaters
- 1975 Rückkehr nach Deutschland
- lebt in Berlin


1964 Nacht Roman
1977 Der Nazi und der Frisör Roman Satire
2003 Fuck America Roman



Edgar Hilsenrath im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Mann« als Geschlecht haben auch