Kritikatur - Das Kulturportal

Artikel


Droemer Knaur

Droemer Knaur

 



Übersicht


Typ : Verlag
Zugehörig : Georg von Holtzbrinck GmbH
 
 
 



- 1901 Gründung durch Theodor Knaur in München
- 1902 Adalbert Droemer wird Verlagsvertreter
- 1945 Willy Droemer, Sohn von Adalbert, übernimmt den Verlag als Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf.
- Umbennenung in Verlagsgruppe Droemer Knaur Gmbh & Co Erwerb des Kindler-Verlages
- 1980 Verkauf an Georg von Holtzbrinck
- gehört heute zu je 50% den Verlagsgruppen Holtzbrinck und Weltbild

Frisch verlegt


Nonkonformisten
Wolfgang Schäuble
Europe for Future
Spätsommermord
Pandora
Radio Activity
Lacroix und der Bäcker von Saint-Germain
Wie uns die Liebe fand


Produktreihen und Editionen




Häufig verlegte Autoren




Zusammenarbeit mit Übersetzern


Anke Kreutzer (11)
Christa E. Seibicke (6)
Clara Drechsler (4)
Harald Hellmann (4)
Bettina Runge (4)
Eliane Hagedorn (4)
Gabriela Schönberger (4)
Gerald Jung (4)
Katharina Orgaß (4)
Eva Bonné (4)
Doris Heinemann (3)
Eberhard Kreutzer (3)
Anette Grube (3)
Christa Prummer-Lehmair (3)
Doris Styron (3)
Birgit Moosmüller (3)
Georg Auerbach (3)
Sonja Schuhmacher (3)
Margarethe van Pée (2)
Barbara Steckhan (2)
Gerlinde Sehermer-Rauwolf (2)
Bernhard Jendricke (2)
Sigrid Langhaeuser (2)
Johanna Wais (2)
Michaela Grabinger (2)
Ina Kronenberger (2)
Rainer G. Schmidt (2)
Judith Schwaab (2)
Michael Benthack (2)
Ulrike Wasel (2)


Zusammenarbeit mit Illustratoren


Gerhard Glück (1)


»Droemer Knaur« als Verlag bei Büchern (Auswahl)


Ehrensache
Ein Spiel zuviel
Eine Seele von Mörder
Ein unverhofftes Geständnis
Abschied vom Himmel
Kaltland
Jagdhunde
Alles, was folgte



Linktipp: »Verlag« als Typ haben auch