Film


Flucht von Alcatraz

Flucht von Alcatraz

(Escape from Alcatraz)

Don Siegel

 



Übersicht


Filmtyp : Spielfilm
Originalsprache : Englisch
Produktionsland : USA
Länge (Minuten) : 1 Stunde 47 Minuten
 
 
 


Kurzbeschreibung


»Flucht von Alcatraz« ist ein Gefängnisfilm von Don Siegel. 1979 ist der Film zuerst erschienen. In den Hauptrollen spielen u.a. Clint Eastwood, Patrick McGoohan und Roberts Blossom.


Regisseur : Don Siegel
Produzent : Don Siegel, Robert Daley, Fritz Manes
Drehbuchautor : Richard Tuggle
Kameramann : Bruce Surtees
Filmeditor : Ferris Webster
Filmkomponist : Jerry Fielding
Darsteller :
Clint Eastwood Frank Morris
Patrick McGoohan Direktor von Alcatraz
Roberts Blossom Chester Dalton
Jack Thiebeau Clarence Anglin
Fred Ward John Anglin
Paul Benjamin English
Larry Hankin Charles Marsh
Bruce M. Fisher Wolfe
Frank Ronzio Litmus



Der Film beruht auf einer wahren Begebenheit: Am 11. Juni 1962 verschwanden Frank Morris und die beiden Brüder John und Clarence Anglin in der Nacht aus ihren Zellen. Sie gruben sich einen Tunnel durch die von der salzigen Seeluft marode gewordenen Gefängnismauern und erreichten über den Lüftungsschacht das Dach des Zellenblocks. Von dort gelangten sie nach außen und konnten in einem selbstgebauten Schlauchboot, das aus Regenmänteln bestand, von Alcatraz entkommen.

Bis heute ist nicht eindeutig geklärt, ob die Flucht über das Meer, im eiskalten Wasser, von Erfolg gekrönt war. Teile des Schlauchbootes wurden an Land gespült beziehungsweise von Fischern geborgen. Eine seinerzeit durchgeführte, recht ausführliche FBI-Untersuchung kam zum Schluss, dass die Häftlinge mit einiger Sicherheit ertrunken sind. Die Leichen der drei Männer wurden aber nie gefunden. Es existieren allerdings auch keine Anzeichen für ein Weiterleben. Die Akten sind mittlerweile frei zugänglich.

Eine erfolgreiche Flucht ist nicht mit letzter Sicherheit auszuschließen. Die Gruppe wäre damit die einzige, der eine Flucht von Alcatraz gelungen wäre, was man offiziell wohl gerne dementiert hätte, auch um den Ruf der Einrichtung weiter zu erhalten.

Justizminister Robert F. Kennedy ordnete am 21. März 1963 die Schließung des Gefängnisses an.