Buch


55,00 EUR
Noch nicht lieferbar
(erscheint voraussichtlich am 07. September 2020)


Vorbestellen
Produktinformation

Digesting Metabolism

Digesting Metabolism

- Artificial Land in Japan 1954–2202 -
 



Übersicht


Verlag : Hatje Cantz Verlag
Produktreihe : Architektur
Sprache : Englisch
Erscheint laut Verlag am : 07. 09. 2020
Seiten : 336
Höhe : 241 mm
Breite : 177 mm
ISBN : 9783775746427
Sprache : Englisch
Einband : Kartoniert
 



Als Metabolisten bezeichnet sich eine Gruppe von Architekten, Designer und Stadtplanern, die ihren ersten gemeinsamen Auftritt 1960 auf der World Design Conference in Tokio hatten.
Dieser eindrückliche Bildband stellt die Architektur der Metabolisten vor, die ihre Bauten nicht als Monumente, sondern als lebendige Organismen verstehen. Inspiriert von Le Corbusiers Konzept des künstlichen Landes, geht es ihnen darum, dem Individuum und der Gesellschaft maximalen Einfluss auf ihren Lebensraum zu gewähren. Es entstanden Gebäude, die aus modularen, flexiblen und dynamischen Einheiten erschaffen wurden. Sie lassen sich beliebig erweitern, umgestalten und an die jeweiligen Ansprüche anpassen. Allen Bauten ist hierdurch der besondere Reiz gemein, nicht nur für sich zu faszinieren, sondern überhaupt Architektur noch einmal völlig neu entdecken und denken zu lassen.

CASEY MACK (*1973) studierte an der Columbia University Architektur und arbeitete für Office for Metropolitan Architecture in New York und Hong Kong. Er lehrte am New York Institute of Technology und der Parson School of Constructed Environments. Er ist Direktor des Architektur- und Designbüros Popular Architecture in New York.A group of Japanese architects calling themselves “Metabolists” first appeared together in 1960 at the World Design Conference in Tokyo.
This impressive illustrated volume is the first to focus on the Metabolists’ built designs for housing, which they regarded as living organisms, not static monuments. Inspired by Le Corbusier’s concept of artificial land, their housing encouraged individual and collective forces to collaborate in the creation of the living environment. They produced buildings made of modular, flexible, and dynamic units that can be randomly expanded, redesigned, and adjusted to meet every expectation. This gives all of the buildings a special charm: not only are they fascinating in themselves, but they also provoke us to completely rediscover and re-think how housing is created.

CASEY MACK (*1973) studied architecture at Columbia University and worked for the Office for Metropolitan Architecture in New York and Hong Kong. He taught at the New York Institute of Technology and the Parsons School of Constructed Environments. He is director of the architecture and design office Popular Architecture in New York.