Übersicht

(33 Punkte)

Filmtyp : Spielfilm
Originalsprache : Englisch
Produktionsland : USA
Länge (Minuten) : 2 Stunden 33 Minuten
 
Thema : Entführung, Mord, Folter, Ermittlung
Figur : Familienvater, Polizist
Ort : Pennsylvania
 


Kurzbeschreibung


»Prisoners« ist ein Filmdrama, Kriminalfilm und Thriller (Film) von Denis Villeneuve. 2013 ist der Film zuerst erschienen. In den Hauptrollen spielen u.a. Jackman, Hugh, Gyllenhaal, Jake und Davis, Viola.


Regisseur : Denis Villeneuve
Produzent : Kira Davis, Broderick Johnson, Adam Kolbrenner, Andrew A. Kosove
Drehbuchautor : Aaron Guzikowski
Kameramann : Roger Deakins
Schnitter : Joel Cox, Gary D. Roach
Musiker : Jóhann Jóhannsson
Darsteller : Hugh Jackman als Keller Dover
Jake Gyllenhaal als Detektiv Loki
Viola Davis als Nancy Birch
Maria Bello als Grace Dover
Terrence Howard als Franklin Birch
Melissa Leo als Holly Jones
Paul Dano als Alex Jones
Dylan Minnette als Ralph Dover
Wayne Duvall als Capitain Richard O'Malley
Kyla Drew Simmons als Joy Birch
David Dastmalchian als Bob Taylor



Thanksgiving, Familie Dover besucht mit ihren zwei Kindern die benachbarte Familie Birch, welche ebenfalls zwei Kinder haben. Man isst, trinkt, albert herum, genießt das Glück des kleinen Mannes. Dann gehen die beiden jüngeren Kinder - entgegen den Anweisungen der Eltern ohne die älteren Geschwister - in das Haus der Dovers, um nach einer Trillerpfeife zu suchen. Als sie nach einer Weile noch nicht zurück sind, suchen sie nach ihnen, doch sind beide wie vom Erdboden verschwunden. Die Polizei wird verständigt, nicht lange darauf, fahndet man nach einem verdächtigen Wohnmobil, findet es kurz darauf und stellt einen selstsamen, geistig eingschränkten Fahrer. Da aber keinerlei Beweise für eine Täterschaft vorliegen muss ihn der ermittelnde Detective Loki frei lassen. Für Keller Dover, der vom Staat sowieso nich die beste Meinung hat, ist das inakzeptabel. Er versucht auf seinem Weg, die Wahrheit über den Verbleib der Kinder herauszufinden und greift zu außergesetzlichen Mitteln.





Man hat leider nicht bei jedem Film das Gefühl, der Regisseur nimmt den Zuschauer ernst, Denis Villeneuve tut das in "Prisoners". Die Handlung ist wohl durchdacht, die Figuren profiliert, die Szenerie stimmungsvoll, die Dialoge pointiert und auch die Gewaltszenen dosiert. Das Thema Kindesentführung, welches so viel Möglichkeiten der Pathetik bietet, so viele leicht erzeugte Emotionalität, wird dabei jenseits reichlich ausgetretener Pfade in den größeren Kontext Gefangenschaft eingebunden und es wird überzeugend gezeigt, wie einfach Menschen durch erlittenes Unrecht zum Täter werden. So hat man das Gefühl einen neuen Film zu sehen, nicht Versatzstücke aus Altbekanntem, selbst der Ermittler, grandios von Jake Gyllenhaal gespielt, greift nicht auf Klischees zurück.





     
Zwei Familien, zwei entführte Kinder. Einzig Familienvater Hugh Jackman bricht aus Ohnmacht und Verzweiflung aus und versucht seine Tochter auf eigene Faust zu finden. Superb gespieltes Thriller-Drama mit nachvollziehbaren Figuren in glaubwürdigem Szenario. Sehr gut.