Hörspiel


Die Gebete bleiben gleich

Die Gebete bleiben gleich

Tuna Kiremitçi (Text)
Claudia Johanna Leist (Regie)

 



Übersicht


Stichwort : Originalhörspiel
Produktionsfirma : WDR
Literaturvorlage : Die Gebete bleiben gleich
Länge (Minuten) : 54 Minuten

Kurzbeschreibung


»Die Gebete bleiben gleich« ist ein Hörspiel. Es ist zuerst erschienen im Jahr 2008. Regie führte Claudia Johanna Leist. Sprecher sind Gisela Trowe, Nadja Bobyleva.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Besetzung


Regie : Claudia Johanna Leist
Sprecher :
Gisela Trowe Rosella Galante
Nadja Bobyleva Pelin


Literaturvorlage


Die Gebete bleiben gleich
Die Gebete bleiben gleich
(Tuna Kiremitçi)




Inhalt


"Gebete bleiben gleich" erzählt die Geschichte einer Freundschaft zwischen der 88-jährigen Jüdin Rosella Galante, die während des Zweiten Weltkrieges von Berlin nach Istanbul floh, und der jungen türkischen Studentin Pelin, deren Weg sich auf ungewöhnliche Weise mit dem der Alten kreuzt. Die türkische Sprache wird zum Bindeglied zwischen der alten deutschen Dame und der jungen Türkin. Ihr Dialog reflektiert auf eindringliche und berührende Weise das Leben zweier Frauen aus unterschiedlichen Generationen, von unterschiedlicher Herkunft und mit völlig verschiedenen Lebensentwürfen, die es verstehen, sich im Gespräch einander mit Respekt und Verständnis anzunähern.


Linktipp: »2008« als Erscheinungsjahr haben auch