Übersicht


Epoche : Fin de siècle, Moderne
Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Deutsch
 
 
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur
 


Kurzbeschreibung


Christian Morgenstern ist ein Autor. Er wurde 1871 in München geboren. Bekannte Werke sind »Galgenlieder« und »Gedichte«.Er hat Texte übersetzt von August Strindberg und Henrik Johan Ibsen.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- Sohn des Malers Carl Ernst Morgenstern und Charlotte Morgenstern
- wuchs in München auf
- Privatunterricht
- 1881 Tod der Mutter, er zieht zu seinem Onkel nach Hamburg, Vater an Starnberger See
- 1882 Eintritt in ein Landshuter Internat
- 1884 Umzug zu seinem Vater nach Breslau
- 1885-1889 Besuch des Maria-Magdalena-Gymnasiums
- 1889 verlässt Gymnasium und beginnt eine Offizierslaufbahn
- 1890 Wechsel von Militärschule auf Gymnasium in Sorau
- 1892 Abitur
- 1892 Studium der Volkswirtschaft und der Rechte
- 1893 Erkrankung an Tuberkulose, Kur in Bad Reinerz
- 1893 Rückkehr nach Breslau
- wegen schlechtem Gesundheitszustand kann er Studium nicht fortsetzen
- 1894 Übersiedlung nach Berlin
- Arbeit als freier Schriftsteller, Redakteur und Journalist
- 1895 Reise nach Helgoland und Sylt
- 1896 Reise nach Österreich und Oberitalien
- 1887 Tätigkeit als Übersetzer, später auch Herausgeber von August Strindberg und Henrik Ibsen
- 1898 Reise nach Norwegen
- 1899 besucht er Edvard Grieg in Troldhaugen
- 1900 Beginn des Kuraufenthaltes in Davos
- 1901 fährt an Vierwaldstätter See
- 1902 Reise über Mailand an die italienische Riviera, nach Florenz und Rom
- 1902 Aufenthalt in Zürich
- 1902 Reise nach Wolfenschießen und Heidelberg
- 1902 Reise zurück nach Rom
- 1903 Rückreise nach Berlin
- 1903-1905 Lektor von Cassirer und Arbeit als Dramaturg
- 1903 Herausgeber der Zeitschrift "Das Theater"
- 1905 Aufenthalt auf Föhr
- 1905 Kuraufenthalt in Birkenwerder
- 1906 Reise nach Tirol, Meran und Obermais
- 1907 Aufenthalt am Gardasee und Reise in die Schweiz
- 1908 erneute Rückkehr nach Berlin
- 1908 Bekanntschaft mit Magareta Gosebruch von Liechtenstein
- 1908 Verlobung mit Margareta
- 1908 Aufenthalt in Meran, anschließende Reisen nach Freiburg und Straßburg
- 1909 Reisen an den Rhein
- 1909 tritt Steiners Anthrophoistischer Gesellschaft bei
- 1910 Heirat mit Margareta in Obermais
- 1910 Aufenthalte in Bad Dürenheim und Bern
- 1910 Italienreise
- 1911 Kuraufenthalt in Arosa, Niederlassung mit seiner Frau
- 1912 Kuraufenthalt in Davos
- 1912 Reise nach Zürich
- 1913 Reisen an die Adria und nach München, Stuttaǵart und Leipzig
- 1914 Aufenthalt im Sanatorium Bozen
- verlässt Sanatorium wegen aussichtslosem Gesundheitszustand und zieht nach Meran
- seine Urne wird im Goetheanum in Dornach aufbewahrt


Galgenlieder Gedichtsammlung
2004 Gedichte Gedichtsammlung



1901    Henrik Johan Ibsen    Peer Gynt       Theaterstück
1919    August Strindberg    Inferno       Theaterstück


Übersetzungen erschienen in den Verlagen


Ondefo Verlag (1)


5 von 15    Zur Liste

»Die zur Wahrheit wandern, wandern allein.«
Stichworte: Wahrheit


»Wir haben heute Ehrfurcht vor den Bewohnern eines Wassertropfens, aber vor dem Menschen haben wir immer noch keine Ehrfurcht.«
Stichworte: Ehrfurcht


»Von hundert, die von ‚Menge‘ und von ‚Herde‘ reden, gehören neunundneunzig selbst dazu.«


»Alles ist schön, was man mit Liebe betrachtet.«
Stichworte: Liebe


»Wie sollte man wohl leben, wenn man nicht fortwährend bei sich wie bei anderen hunderterlei Krumm gerade sein ließe?«








Bekannt durch: meine Schulzeit
Lese ich, um: um herzlich zu lachen



Horst Hussel   (1 Illustration)
Hans Ticha   (1 Illustration)



Christian Morgenstern im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Italien« als Sterbeland haben auch