Übersicht


Tätigkeit : Historiker, Autor
Werke erschienen auf : Deutsch
 
 
 


Kurzbeschreibung


Carl Jacob Burckhardt ist ein Historiker und Autor. Er wurde 1891 in Basel geboren. Bekannte Werke sind »Meine Danziger Mission 1937-1939« und »Briefe«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- Sohn eines Juristen
- Besuch des Gymnasium in Basel
- Geschichtswissenschaftsstudium an den Universitäten Basel, München, Zürich und Göttingen
- 1918 Promotion Dr. phil.
- 1918-1922 Gesandtschaftsattaché in Wien
- 1923 Besuch griechischer Kriegsgefangener im Auftrag des Internationalen Komitees des Roten Kreuz (IKRK)
- 1926 Habilitation an der Universität von Zürich
- 1926 Heirat mit Elisabeth de Reynold,zwei gemeinsame Töchter
- 1929 Professor für Neuere Geschichte an der Universität Zürich
- 1932-1937 Professor für Geschichte am "Institut des Hautes Études Internationales" in Genf
- 1933 Mitglied des IKRK
- 1935 Besuch von Konzentrationslagern in Deutschland
- 1936 erneuter Besuch der Konzentrationslager
- 1939-1945 erneut Professor für Geschichte am "Institut des Hautes Études Internationales" in Genf
- 1945-1948 Präsident des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz
- 1945-1949 Gesandter von der Schweiz und Paris


- Freundschaft mit Hugo von Hoffmannsthal
- 1957 Benennung das Carl-Jacob-Burckhardt-Gymnasium in Lübeck


Briefe Briefsammlung
1960 Meine Danziger Mission 1937-1939 Sachbuch


1 Treffer

»Größe ist, was wir nicht sind.«





Carl Jacob Burckhardt im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Historiker« als Tätigkeit haben auch