Film


Agenten sterben einsam

Agenten sterben einsam

(Where Eagles Dare)

Brian G. Hutton

 



Übersicht


Filmtyp : Spielfilm
Originalsprache : Englisch
Produktionsland : USA, Großbritannien
Länge (Minuten) : 2 Stunden 38 Minuten
Thema : Spezialeinheit, Nationalsozialismus, Agenten
Figur : Soldaten
Zeit : 2. Weltkrieg

Kurzbeschreibung


»Agenten sterben einsam« ist ein Kriegsfilm von Brian G. Hutton. 1968 ist der Film zuerst erschienen. In den Hauptrollen spielen u.a. Donald Houston, Ingrid Pitt und Derren Nesbitt.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Besetzung


Regie : Brian G. Hutton
Produktion : Denis Holt
Drehbuch : Alistair MacLean
Kamera : Arthur Ibbetson
Schnitt : John Jympson
Filmmusik : Ron Goodwin
Darsteller :
Richard Burton Maj. Jonathan Smith
Clint Eastwood Lt. Morris Schaffer
Mary Ure Mary Ellison
Patrick Wymark Col. Wyatt Turner
Michael Hordern Admiral Rolland
Ferdy Mayne General Rosemeyer
Robert Beatty General George Carnaby
Anton Diffring SS-Standartenführer Kramer
Derren Nesbitt SS-Sturmbannführer von Hapen
Ingrid Pitt Agentin „Heidi“
Donald Houston Christiansen
Ivor Dean Wehrmachtsoffizier


Kurzkritiken


     
Der erste konzipierte Blockbuster des Hollywood-Kinos ist ein auf Hochspannung getrimmtes Kriegsabenteuer mit Starbesetzung.




Linktipp: »1968« als Erscheinungsjahr haben auch