Film


Der Klang von Eiswürfeln

Der Klang von Eiswürfeln

(Le bruit des glaçons)

Bertrand Blier

 



Übersicht


Filmtyp : Spielfilm
Originalsprache : Französisch
Länge (Minuten) : 1 Stunde 27 Minuten
 
Ort : Frankreich
 
 


Kurzbeschreibung


»Der Klang von Eiswürfeln« ist ein Filmdrama und Filmkomödie von Bertrand Blier. 2010 ist der Film zuerst erschienen. In den Hauptrollen spielen u.a. Jean Dujardin, Albert Dupontel und Anne Alvaro.


Regisseur : Bertrand Blier
Produzent : Christine Gozlan, Catherine Bozorgan
Drehbuchautor : Bertrand Blier
Kameramann : François Catonné
Filmeditor : Marion Monestier
Darsteller :
Jean Dujardin Charles Faulque
Albert Dupontel Charles’ Krebs
Anne Alvaro Louisa
Myriam Boyer Louisas Krebs
Christa Theret Evguenia
Audrey Dana Carole Faulque
Emile Berling Stanislas Faulque
Eric Prat Arzt
Farida Rahouadj Immobilienmaklerin
Jean Dell Krebsspezialist
Baptiste Roussillon Einbrecher
Damien Bonnard Einbrecher
Laurent Desponds Fotograf



Guten Tag, ich bin Ihr Krebs!
Charles (Jean Dujardin) ist ein erfolgreicher Schriftsteller, Anfang Vierzig, lebt auf einem Landgut, meidet die Stadt und die Öffentlichkeit. Seit einigen Jahren hat er ein Problem. Genau genommen seit er von Frau und Sohn verlassen wurde. Er ist schwerer Alkoholiker, trinkt in der Regel acht Flaschen Wein am Tag, langweilt sich am Pool, schreibt kein einziges Wort mehr. Da klingelt es eines Tages am Tor. Ein Mann (Albert Dupontel) steht da und verlangt Einlaß, lässt sich nicht abweisen. Denn einen wie ihn kann man nicht einfach abweisen. Das wird Charles spätestens klar, als sich der Mann vorstellt.





Das Problem mit dem Krebs ist, das er immer wieder kommt.
Altmeister Bertrand Blier schildert den Kampf gegen den Krebs als teilweise derb-schwarzhumorige Groteske, bei der einem mehr als einmal das Lachen im Halse stecken bleibt. Der begrenzte Schauplatz sorgt für höchste Konzentration auf die messerscharfen Dialoge, sorgt allerdings auch dafür, das der Film etwas theaterhaft daherkommt, was ja nicht grundsätzlich schlecht sein muss, dem Ganzen jedoch einen etwas zu strengen Charakter verleiht, welcher den scharfzüngigen Wortwechseln etwas im Wege steht. Hat man sich allerdings damit arrangiert, bietet DER KLANG VON EISWÜRFELN einen tollen Parforceritt durch ein sonst weitgehend tabuisiertes Thema und sorgt mit seiner lebensbejahenden Grundaussage für ein oftmals befreiendes Lachen, ohne sich je für einige wohltuende Albernheiten zu schämen. Getragen wird die ungewöhnliche Komödie von ihrem perfekt gewählten Hauptdarsteller-Trio Jean Dujardin, kurz vor seinem internationalen Durchbruch mit THE ARTIST, Albert Dupontel, der nach vielen Thrillern in den vergangenen Jahren endlich mal wieder komisch sein darf, und der für diese Rolle mit dem französischen Filmpreis ausgezeichneten Anne Alvaro, als Charles Haushälterin.




Kurzkritiken Der Klang von Eiswürfeln (Bertrand Blier) 7/10 1 7 7


     
Die Liebe, der Krebs und der Tod sind die Themen in dieser etwas theaterhaften Groteske von Altmeister Bertrand Blier, exzellent besetzt und gespielt.