Literarisches Werk


Der japanische Verlobte

Der japanische Verlobte

(Ni d’Ève, ni d’Adam)

Amélie Nothomb

 



Übersicht


Originalsprache : Französisch
Umfang : ca. 162 Seiten
Ort : Tokio, Japan
Zeit : 1989
Verlag : Diogenes Verlag

Kurzbeschreibung


»Der japanische Verlobte« ist ein Roman von Amélie Nothomb. 2007 wurde das literarische Werk zuerst veröffentlicht.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.


Amélie Nothomb verbrachte ihre ersten fünf Lebensjahre in Japan. "Die japanische Verlobte" erzählt das erste Jahr in Japan nach ihrer Rückkehr im Alter von 21 Jahren. Um Japanisch zu lernen bietet sie Französischunterricht an und lernt so den zwanzigjährigen Rinri kennen. Schon bald entspinnt sich zwischen beiden mehr als nur ein Lehrer-Schüler-Verhältnis.
Ihre Begeisterung für das Land, die Erfahrungen mit der kulturellen Differenz sowie das Freud und Leid an der Liebe nehmen den breitesten Raum des Romans ein.




Kurzkritiken


     
Wer Nothombs Enthusiasmus für Japan nicht teilt, wird sich bspw. schwerlich an der Schilderung ihrer Fujibesteigung ergötzen können. Die Liebesgeschichte ist banal. Ich konnte lediglich den landeskundlichen Passagen etwas entnehmen.



1 Treffer

»Ein Mensch, der einmal wichtig war, ist immer wichtig.«




Übersetzung


Brigitte Große (2010)
(2010)


Ausgaben


lieferbare Ausgaben
Der japanische Verlobte
Der japanische Verlobte
(Amélie Nothomb)
Diogenes Verlag, 2012, 176 S., 9783257241518
11,00 €

Bestellen
Der japanische Verlobte
Der japanische Verlobte
(Amélie Nothomb)
Diogenes Verlag, 2010, 162 S., 9783257067460
gebraucht ab 4,00 €




Linktipp: »Roman« als Literaturgattung haben auch