Übersicht


Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Französisch
 


Kurzbeschreibung


Albert Cohen ist ein Autor. Er wurde 1895 in Korfu geboren. Bekannte Werke sind »Die Schöne des Herrn«, »Die Tapferen« und »Das Buch meiner Mutter«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- Sohn einer jüdischen Familie russischer Herkunft
- Familie zog 1900 nach Marseille, wo Albert aufwuchs und Freundschaft mit Marcel Pagnol schloss
- 1915-1919 Studium der Rechtswissenschaften in Genf
- 1919 Schweizer Staatsbürgerschaft
- 1920er-1940er leitende Positionen bei internationalen Organisationen und war Mitglied verschiedener jüdischer und zionistischer Gruppen
- 1939 persönlicher Repräsentant in Paris des späteren israelischen Staatspräsidenten Chaim Weizmann


1954 Das Buch meiner Mutter Brief
1968 Die Schöne des Herrn Roman
1969 Die Tapferen Roman



Michael von Killisch-Horn   (1 Übersetzung)
Helmut Kossodo   (1 Übersetzung)
Lilly von Sauter   (1 Übersetzung)
Andrea Spingler   (1 Übersetzung)



Linktipp: »Kanton Genf« als Sterberegion haben auch