Übersicht


Epoche : Biedermeier, Realismus
Beruf : Maler, Schriftsteller
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur

Kurzbeschreibung


Adalbert Stifter war ein Maler und Schriftsteller. Er wurde 1805 in Horní Planá geboren und verstarb 1868 in Linz.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Biographie


- Sohn eines Leinwebers und Flachshändlers
- 1817 Tod des Vaters, Aufwachsen bei den Großeltern
- 1818-1826 Besuch des Gymnasium Benediktinerstift Kremsmünster
- 1825 Erkrankung an den Pocken
- 1826 Abitur
- 1826-1830 Naturwissenschafts- und Geschichtsstudium in Wien, ohne Abschluß
- 1827-1833 Beziehung zu Fanny Greipl
- 1832 Affäre mit Amalie Mohaupt
- Privatlehrer in Wiener Adelshäusern
- 1837 Heirat mit Amalie Mohaupt
- Aufnahme der zwei Pflegekinder Josephine und Juliane
- 1848 Umzug nach Linz
- schwere Depressionen
- 1850 Ernennung zum Stadtrat
- 1850 Gründung einer Realschule in Linz
- 1858 Tod seiner Pflegetochter Josephine
- 1859 Selbstmord seiner Pflegetochter Juliane
- 1865 Pensionierung als Stadtrat
- 1865 Sanatoriumsaufenthalt
- 1865 Selbstmordversuch, zwei Tage danach stirbt er

Bibliografie


JahrTitelGenre   
Briefe Brief
Weihnacht Erzählung
1840 Der Kondor Erzählung
1840 Das Heidedorf Erzählung
1841 Der Hochwald Erzählung
1842 Abdias Erzählung
1844 Die Narrenburg Erzählung
1844 Studien Erzählsammlung
1845 Bergkristall Erzählung
1845 Der Waldsteig Erzählung
1845 Der Hagestolz Erzählung
1845 Zuversicht Erzählung
1847 Brigitta Erzählung
1849 Granit Erzählung
1853 Bunte Steine Erzählung
1853 Kalkstein Erzählung
1857 Der Nachsommer Roman
1864 Die Mappe meines Urgroßvaters Erzählung
1864 Nachkommenschaften Erzählung
1865 Witiko Roman


Werkverzeichnis


JahrTitelKunstgenre   
1823 Ansicht von Oberplan
1825 Blick auf die Falkenmauer aus der Gegend von Kremsmünster Landschaftsmalerei
1825 Blick auf Kremsmünster und Umgebeung
1825 Das Stift Kremsmünster
1825 Illustration zu einem Gedicht von Ignaz Franz Castelli
1825 Landschaft mit Kirche Landschaftsmalerei
1829 Friedberg und die Ruine Wittinghausen
1829 Landschaft mit Angler Landschaftsmalerei
1829 Wasserfall in der Ramsau mit Blick auf den Watzmann
1833 Wasserfall im Hochgebirge Landschaftsmalerei
1834 Im Gosautal Landschaftsmalerei
1835 Bauerngehöft am Bergsee Landschaftsmalerei
1835 Baumstamm
1835 Der Sarstein bei Alt-Aussee
1835 Die Ruine Wittinghausen
1835 Fabriksgarten in Schwadorf
1835 Innsbruck mit der Nordkette von Igls aus gesehen
1837 Der Königsee mit dem Watzmann
1839 Blick auf Wiener Vorstadthäuser
1839 Blick in die Beatrixgasse in Wien
1839 St. Thoma Wittinghausen
1840 Seestück bei Mondbeleuchtung
1841 Die Rax
1841 Partie aus den Westungarischen Daonauauen mit aufsteigendem Gewitter
1841 Westungarische Landschaft
1841 Westungarische Landschaft mit Hütten und aufgehendem Mond Dorfmalerei
1845 Flussenge
1845 Mondlandschaft
1850 Die Straßerau bei Linz
1850 Mondlandschaft mit bewölktem Himmel Landschaftsmalerei
1854 Griechische Tempelruinen (1854)
1855 Mondaufgang
1860 Griechische Tempelruinen (1860)
1860 Putzi


1 Treffer

Bergkristall
Bergkristall
(Joseph Vilsmaier)




4 Treffer

Abdias
Abdias
(Gert Westphal)


Bergkristall
Bergkristall
(Hugo R. Bartels)


Brigitta
Brigitta
(Heinz Ehrenfreund)


Witiko
Witiko
(Maria Ott)




1 Treffer

»Das ist das Merkmal des großen und guten Menschen, daß er immer zuerst auf das Ganze und auf andere sieht, auf sich zuletzt.«




Links


Adalbert Stifter im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Schriftsteller« als Beruf haben auch