Kritikatur - Das Kulturportal

Frisch auf Kritikatur


Sonntagskind
Deesje macht das schon
Kannst du pfeifen , Johanna ?
Karel, Jarda und das wahre Leben
Eine Insel im Meer
Du fehlst mir, du fehlst mir!
Der Schmerz
T. Singer


Aktuelle Veranstaltungen


26. Juni 2019
 
09:05-09:35 Uhr
Hörfunksendung : Pelle der Eroberer (Teil 3/5)
Tonregie : Götz Fritsch
26. Juni 2019
 
19:04-19:34 Uhr
Hörfunksendung : Lauter Liebe Worte (Teil 3/4)
Tonregie : Karlheinz Koinegg, Martin Zylka
26. Juni 2019
 
19:05-19:35 Uhr
Hörfunksendung : Pelle der Eroberer (Teil 3/5)
Tonregie : Götz Fritsch
26. Juni 2019
 
19:30 Uhr
Theateraufführung : Lazarus
Regie (Bühne) : Hubert Wild
26. Juni 2019
 
20:00-21:35 Uhr
Hörfunksendung : Die Eva der Zukunft
Tonregie : Walter Adler


Zuletzt verliehene Preise


Preisträger     Preis
Menasse, Eva     Ludwig-Börne-Preis
Erpenbeck, Jenny     Usedomer Literaturpreis
Woelk, Ulrich     Alfred-Döblin-Preis
Enzensberger, Theresia     Alfred-Döblin-Medaille
Wemme, Eva Ruth     Preis der Leipziger Buchmesse



Ticker


Das Böse unter der Sonne
     
Paraderolle von Ustinov

Die zwölf Geschworenen
     
ein Filmklassiker, der kein Gramm Staub angesetzt hat

Gödel, Escher, Bach
Gödel, Escher, Bach
(Douglas R. Hofstadter)
     
anspruchsvoll, originell, nachhaltig, eröffnend, anstrengend, unterhaltend

Gödel, Escher, Bach
Gödel, Escher, Bach
(Douglas R. Hofstadter)
Rose is a rose is a rose is a rose. Hofstadters Modulationen des Denkens
1979 erscheint ein (auch als Sachbuch gedachtes) poetisches Werk, das, zumindest auf den Bestsellerlisten, einschlägt wie eine Bombe: Gödel, Escher, Bach in Kombination – genau: es geht um die Frage des Denkens in all ihren Facetten: Was ist Intelligenz? Was Bewusstsein? Wie funktioniert der (nicht nur menschliche) Geist? Dass dabei der gödelsche Beweis über das Wesen (scheinbar starrer) formaler Systeme den Ausgangspunkt bildet, ist kein Zufall,...Weiterlesen


Schweizerspiegel
Schweizerspiegel
(Meinrad Inglin)
     
nachhaltig, unterhaltend

Schweizerspiegel
Schweizerspiegel
(Meinrad Inglin)
Anspruch
Wissen
  7
5
    Liebe
Humor
  4
2
    Erotik
Spannung
  1
6
    Unterhaltung
Transzendenz
  9
3
   
Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat
     
witzig und mit Moraltiefe

Charade
Charade
(Stanley Donen)
     
Wendungsreicher, flotter Film mit gut aufgelegten Stars. Lediglich das Rollenverhältnis zwischen dem beschützenden und etwas überlässigen Mann und der schutzsuchenden und in Bezug auf ihren Ex-Mann arg ahungslosen Frau wirken etwas altbacken.

Ein Start ins Leben
Ein Start ins Leben
(Anita Brookner)
     
originell, unterhaltend, melancholisch, erheiternd

Per Anhalter durch die Galaxis
     
originell, nachhaltig, bereichernd, eröffnend, unterhaltend, fesselnd
Eines dieser Bücher, die sich einem direkt in die Großhirnrinde fräsen – einfach unglaublich, oder besser: unwahrscheinlich gut.

Die Information
Die Information
(James Gleick)
     
nachhaltig, eröffnend

Die Information
Die Information
(James Gleick)
Die „Welt als Symbole in Elektrizität“
James Gleick, Journalist und Autor – bekannt unter anderem für seine Newton- und Feynman-Biographie –, legt mit „Die Information“ den ambitionierten Versuch vor, einen gesamtgesellschaftlichen Paradigmenwechsel zu erfassen: Die Information als Konzept des 21. Jahrhunderts, welches die Energie (19./20. Jahrhundert) abzulösen beginnt.

Dabei startet die Geschichte bereits viel früher, mit den sogenannten 'Buschtrommeln', welche...Weiterlesen


Ein betrüblicher Fall
Tod durch Vereinsamung
James Duffy wohnt im Dubliner Vorort Chappelizod, weil er so "anspruchslos und unmodern" ist, er ist ein Einzelgänger, Eigenbrötler und Ordnungsliebhaber. Er lernt die verheiratete Dame Frau Sinico kennen und trifft sie dann in Folge häufig zu geistreichen Konversationen. Eines Abends ergreift sie leidenschaftlich seine Hand und preßt sie an ihre Brust, James Duffy distanziert sich kurz darauf von ihr.
Vier Jahre später liest...Weiterlesen


Ein betrüblicher Fall
     
nüchtern wie der Protagonist

Zärtlichkeit
Zärtlichkeit
(Marion Hänsel)
Der nahgebliebene Partner
Nach dem Skiunfall ihres Sohnes in den Savoyen fahren die geschieden und getrennt lebenden Eltern gemeinsam von Belgien in die Savoyen, um ihren Sohn und dessen Auto abzuholen. So erfahren die beiden Eltern, was in den Jahren der Trennung beim jeweilig anderen gleichgeblieben und was sich geändert hat. In dem Skiort lernen sie die Freundin ihres Sohnes kennen.




Die neusten Ereignisse


Ilka Teichmüller     Neue Person
Jonathan Kutzner     Neue Person
Jean Szymczak     Neue Person
John Julian     Neue Person
Doberschütz und das kleinste Verbrechen der Welt     Neues Werk