Zufallsartikel


Frisch auf Kritikatur


Tod im Schärengarten Atom Maschinendämmerung Der Baum und der Hirsch Tyll Thesen über die Existenz der Liebe Links leben Dürer Amerikas ungeschriebene Geschichte Zeit Die Friedensmacher Die Anfänge der Deutschen

Ticker


ZEIT
ZEIT
(Rüdiger Safranski)
Eine schwer zu fassende Begrifflichkeit
Da muss man selbst nicht geisteswissenschaftlich unterwegs sein, um diesen faszinierenden Essay über die ZEIT richtig einordnen zu können. Vor allem der Untertitel „was sie mit uns macht und was wir aus ihr machen“ hat mich gelockt, dieses Buch zu kaufen. Nachdem ich Stephen Hawkings Ende 2011 erschienenes Werk „Eine kurze Geschichte der Zeit“ gelesen hatte, war ich begierig, nach der vorwiegend naturwissenschaftlichen Abhandlung einmal...Weiterlesen


Reise ohne Landkarten
Reise ohne Landkarten
(Graham Greene)
Anspruch
Wissen
  5
7
      Liebe
Humor
  1
2
      Erotik
Spannung
  2
6
      Unterhaltung
Transzendenz
  8
7
     
Reise ohne Landkarten
Reise ohne Landkarten
(Graham Greene)
     
unterhaltend, spannend
Ein faszinierender Reisebericht, der einem den Schriftsteller Graham Greene von einer völlig unbekannten Seite zeigt und sehr unterhaltsam geschrieben ist.

Kanada
Kanada
(Richard Ford)
Anspruch
Wissen
  6
3
      Liebe
Humor
  2
1
      Erotik
Spannung
  1
8
      Unterhaltung
Transzendenz
  10
1
     
Kanada
Kanada
(Richard Ford)
     
originell, nachhaltig, unterhaltend, spannend, erschütternd
Ein grossartiges Werk, das nicht unbedingt durch seine Sprache, aber durch seine originelle Story und die psychologisch faszinierende Erzählweise zu bestechen vermag.

Der Sonnenschirm des Terroristen
Der Sonnenschirm des Terroristen
(Iori Fujiwara)
     
Eine Geschichte, die einen von der ersten Seite mitnimmt und bis zur letzten nicht loslässt, dabei mit einem illustrem Personentableau vom Kartonschläfer bis zum Yakuzamitglied aufwartet und so zahlreiche Seiten japanischen Lebens auffächert.

Der Präsident
Der Präsident
(Sam Bourne)
     
Spannend und bedrohend aktuell. Als Zwischendurchlektüre zu empfehlen.

QED
QED
(Richard P. Feynman)
     
anspruchsvoll, nachhaltig, eröffnend, bereichernd, anstrengend, unterhaltend
„QED“ – die Buchform von Feynmans legendären UCLA-Vorlesungen – versucht, die Theorie der Wechselwirkung zwischen Photonen und Elektronen auch für Laien verständlich darzulegen, was leider nur mit einer gehörigen Portion Mathematik möglich ist. Nichtsdestotrotz sind die dahinterstehenden Phänomene so interessant, dass sich ein Durchhalten durchaus lohnt, auch wenn zum Schluss mehr Fragen offen als beantwortet sind.

Das Imperium der Wölfe
Das Imperium der Wölfe
(Chris Nahon)
     
Einige stimmungsvolle Bilder, allerdings ziemlich krude Geschichte, die zum Ende hin immer haarsträubender wird. Überflüssig.

Die größere Hoffnung
Die größere Hoffnung
(Ilse Aichinger)
Anspruch
Wissen
  9
4
      Liebe
Humor
  3
1
      Erotik
Spannung
  1
5
      Unterhaltung
Transzendenz
  5
4
     
Die größere Hoffnung
Die größere Hoffnung
(Ilse Aichinger)
     
anspruchsvoll, nachhaltig, erschütternd
Ein grossartiges Werk, welches sprachlich Massstäbe setzt!

Mind
Mind
(Mihai Nadin)
     
anspruchsvoll, originell, nachhaltig, eröffnend, bereichernd

Mind
Mind
(Mihai Nadin)
Anspruch
Wissen
  8
8
      Liebe
Humor
  1
2
      Erotik
Spannung
  1
2
      Unterhaltung
Transzendenz
  2
8
     
Mind
Mind
(Mihai Nadin)
Mind: Anticipation and Chaos
Gibt es eine Sprache des Mind? Die Vorstellung einer lingua mentis ist sehr alt und hat zahlreiche philosophische und kulturologische Traditionen geprägt. Mihai Nadin, Professor für Informatik und Philosophie (LMU, BUW, UTD), nutzt diese Konzepte in seinem Essay, um sie für den IT-Ansatz fruchtbar zu machen. Dabei verbindet er semiotische Herangehensweisen mit Theorien dynamischer Systeme, um dem Abbildungsparadigma, welches vor allem in westlichen...Weiterlesen


Antiphon
Antiphon
(Alfa Mist)
     

Meteora
Meteora
(Chester Bennington)
     

Kafka - Die frühen Jahre
Kafka - Die frühen Jahre
(Reiner Stach)
     
anspruchsvoll
Nach Beendigung der Lektüre des dritten und letzten Bandes von Reiner Stach´s beeindruckender Kafka-Biografie, der – was Kafkas zeitlichen Lebensablauf angeht – eigentlich der erste Band hätte sein müssen, lege ich das Buch in der Überzeugung aus der Hand, selten eine derart überzeugend recherchierte und erzählerisch nachvollzogene Vita gelesen zu haben.

Barbara
Barbara
(Joseph Roth)
     
ein ganzes Leben kraftvoll und knapp dargebracht

Wir erschossen auch Hunde
Wir erschossen auch Hunde
(Phil Klay)
     
perspektivreiche Erzählungen, die dem Leser sehr viel vom Irakkrieg selbst und dessen Auswirkungen auf die US-amerikanische Gesellschaft näherbringen, manchmal etwas zu lakonisch am Ende, insgesamt durchaus mit literarischer Kraft

Beschreibung eines Kampfes
Kafkas frühestens bekannt gewordenes Werk, an dem er jahrelang immer wieder gearbeitet haben soll, bevor er es seinem Freund Max Brod zur Kenntnis brachte, und dieser es 1936 veröffentlichte.
Ein äußerst schwieriger Text, an dessen Deutung sich viele versucht haben. Allein der Titel dieser von Kafka selbst als „Novelle“(?) bezeichneten Wortschöpfung führte zu den mannigfaltigsten Spekulationen und man fragte sich, wer hier gegen wen...Weiterlesen




Die neusten Ereignisse


Tödlicher Mittsommer     Übersetzung hinzugefügt
Schäreninseln     Stichwort hinzugefügt
Segelregatta     Stichwort hinzugefügt
Tod im Schärengarten     Neues Werk
Manhattan-Projekt     Stichwort hinzugefügt