Zufallsartikel


Wo sind die Bilder?


Liebe Nutzer von Kritikatur,
aufgrund vermehrt auftretender Abmahnungen sehen wir uns gezwungen viele unserer Bilder von Personen und Kunstwerken nicht mehr öffentlich zugänglich zu halten.
Wir bitten um Verständnis.


Kürzlich verstorben


Roger Willemsen
Roger Willemsen
(1955 - 2016)
Autor
12 Werke
Biographisches



Kritikatur nutzen und mitgestalten


Kritikatur
Nutze alle Möglichkeiten von Kritikatur und melde Dich an. So kannst Du Dir beispielsweise eine Lese- oder Filmchronik anlegen, persönliche Listen erstellen, mit anderen Nutzern in Kontakt treten und Meinungen abgeben und den Datenbestand von Kritikatur ergänzen.


Ticker


Christian Wahnschaffe
Christian Wahnschaffe
(Jakob Wassermann)
Dieser Roman (in zwei Bänden) erzählt die Geschichte von Christian Wahnschaffe, dem Sohn aus reichem Hause, dem es, als er mit den unterprivilegierten gesellschaftlichen Schichten in Berührung kommt, in seinem Wohlstand und Luxus unbehaglich wird und er sich, zum Schrecken und völligen Unverständnis seiner Familie und seiner Freunde, auf sein Erbe und all seine Privilegien verzichtend, in diesem armen Milieu einzurichten beginnt.
Ein mit...Weiterlesen


Christian Wahnschaffe
Christian Wahnschaffe
(Jakob Wassermann)
Ein Mann auf dem Weg zu sich selbst
Ein zu Unrecht fast vergessener, vor nahezu 100 Jahren (1919) erschienener großartiger Roman, der auch heute noch ohne Einschränkung lesenswert ist, und den ein jeder, wenn er ihn schon gelesen hat, wiederlesen sollte.
Jakob Wassermann, zu seinen Lebzeiten der meistgelesene deutschsprachige Romancier, der den meisten Literaturfreunden vor allem durch seine Romane „Caspar Hauser oder die Trägheit des Herzens“ und „Der Fall Maurizius“,...Weiterlesen


Polizeirevier 21
Polizeirevier 21
(William Wyler)
     
Brilliantes Drama des großen William Wyler nach einem erfolgreichen Bühnenstück von Sidney Kingsley mit Kirk Douglas in einer Paraderolle als unerbittlicher Polizist in der Krise, der in einer Nacht auf der Wache an seine beruflichen wie auch privaten Grenzen gerät. Düster, beklemmend und bitter.

Exodus: Götter und Könige
Exodus: Götter und Könige
(Ridley Scott)
     
Ridley Scott's Quasi-Remake von Cecil B. DeMille's DIE ZEHN GEBOTE, ohne die zehn Gebote und auch sonst religiös entrümpelt, unterhält gewohnt visuell opulent inszeniert, krankt jedoch an der Fehlbesetzung fast aller Sprechrollen, mit Ausnahme von Ben Kingsley.

Die Teufelsbrigade
Die Teufelsbrigade
(Andrew V. McLaglen)
     
Die wahre Geschichte der ersten Spezialeinheit, die im 2.WK in Italien eine Bergfestung der Nazis erstürmen muss, ist ein typisches Hollywood-Männer-Abenteuer mit vielen Längen, welches sich allzu deutlich am großen Vorbild DIRTY DOZEN orientiert und den Vergleich, wie soll es auch anders sein, verliert.

Kampfgeschwader 633
Kampfgeschwader 633
(Walter Grauman)
     
Eine Flugstaffel muss im 2.WK in einem Fjord in Norwegen eine Waffenfabrik der Nazis zerstören und wird dabei nahezu komplett aufgerieben. Was zunächst als typisches Men-on-a-Mission-Flick beginnt, entpuppt sich zusehends als bitteres Kriegsdrama ohne Pathos, nach Tatsachen.

Die Farbe Lila
Die Farbe Lila
(Alice Walker)
     
inhaltlich informativ, wuchtig und feinsinnig, kompositorisch klug

Drei Zimmer in Manhattan
Drei Zimmer in Manhattan
(Georges Simenon)
     
ergreifend, nachhaltig, spannend

Herr der drei Welten
Herr der drei Welten
(Jack Sher)
     
Ebenfalls bekannt als DIE DREI WELTEN DES GULLIVER ist auch dies höchst familientauglicher Kintopp nach Jonathan Swift's Klassiker mit putzigen Tricks von Ray Harryhausen.

Künstlerbücher
Künstlerbücher
(A. J. Weigoni)
Partiale
Das Schrift-Bild der Partiale verweist darauf, dass sowohl der Schrift als auch der Malerei dieselbe Struktur zugrunde liegt, bestehend aus diversen vordefinierten Strichen. Der Künstler malt Kreise und Rechtecke, die für Schriftzeichen vorgesehen sind, und macht damit auch deutlich, wie sehr Malerei und Schrift miteinander verbunden sind. Die Grenze von Schrift und Zeichnung ist eine Interzone des ‚Nochnicht’. Was des Lyrikers Gedichte in diesem...Weiterlesen


The Hateful Eight
The Hateful Eight
(Quentin Tarantino)
     
Quentin Tarantinos zweiter Western ist eine sperrige, bizarr-blutige Western-Groteske als politisch aufgeladenes Kammerspiel, das in einen Sturm der Gewalt mündet.

The Hateful Eight
The Hateful Eight
(Quentin Tarantino)
Vabanque
Eigentlich hatte John Ruth (Kurt Russell) die Kutsche für sich alleine gebucht um seine Gefangene Daisy Domergue (Jennifer Jason Lee) nach Red Rock zu bringen, wo sie aufgeknüpft werden soll. 10.000 Dollar will der knurrige Kopfgeldjäger dafür kassieren. Doch bald muss er sich unfreiwillig mit neuer Gesellschaft auseinandersetzen, denn ein Berufskollege namens Marquis Warren (Samuel L. Jackson) will ebenfalls nach Red Rock. Als zusätzlich noch...Weiterlesen


The Hateful Eight
The Hateful Eight
(Quentin Tarantino)
North and South
Nord und Süd, Weiß und Schwarz, Mann und Frau, Lüge und Verrat, Hass und Tod, die Geschichte der Vereinigten (?) Staaten von Amerika, herunter gebrochen auf acht Figuren, die jeder für etwas anderes stehen, in einer Blockhütte in einer einzigen Nacht. Einer Nacht in der alles passieren wird was passieren kann und niemand wird es voraussehen. Eine neue Wundertüte, geöffnet von Quentin Tarantino und gleichzeitig sein Western Nummer 2, der so...Weiterlesen


Die 39 Stufen
Die 39 Stufen
(Alfred Hitchcock)
     
Hätte sich Hitchcock strenger an die literarische Vorlage gehalten, wäre der Film besser geworden. Alles Hinzugefügte und Veränderte bekommt der Geschichte nicht, so ist die ziemlich Liebesgeschichte stereotyp, der Schottlandepisode mangelt die Dramatik der Landschaft, auch das modifizierte Ende gelang nur leidlich.
Die Grundgeschichte allerdings ist robust genug, um den Film vom Einerlei abzuheben. Auch der Hauptdarsteller zeigt sich als fähig und die mitunter gut eingefangen Stadt- und Landporträts geben illustre Zeitzeugen.

Mord im Spiegel
Mord im Spiegel
(Guy Hamilton)
     
Im besten Sinne gediegen altmodischer Whodunit nach Agatha Christie mit einem Staraufgebot im fortgeschrittenen Alter, das noch ein letztes Mal alten Glamour aufleben lässt. Ein nostalgisches Krimi-Vergnügen mit etwas zu rascher Auflösung.

Die Uhr ist abgelaufen
Die Uhr ist abgelaufen
(James Neilson)
     
Unterschätzter Beinahe-Klassiker, der ursprünglich die äußerst fruchtbare Zusammenarbeit von James Stewart mit Meisterregisseur Anthony Mann fortsetzen sollte. Als man sich überwarf übernahm Debütant James Neilson die Regie und lieferte immer noch hochklassige Arbeit ab.

Death Proof
Death Proof
(Quentin Tarantino)
     
Car-Crash-Movie-Hommage im popkulturellen Kanon mit großartigem Soundtrack, knackigen Dialogen und einigen derben Szenen, gekrönt von einer fulminanten Verfolgungsjagd. In der ca. 85 minütigen Urfassung als Teil des GRINDHOUSE-Projekts deutlich gelungenere, weil abgespeckte und ballastbefreite Version.

Death Proof
Death Proof
(Quentin Tarantino)
Todsicher
Jungle Julia, Butterfly und zwei weitere Freundinnen ziehen am Wochenende um die Häuser, Party machen, ein bisschen abheben, tanzen, etwas trinken. Alles was Spaß macht also. Dummerweise ist just an diesem Wochenende auch Stuntman Mike, ein lupenreiner Psychopath unterwegs, der mit Vorliebe junge Mädchen mit seinem Chevrolet verfolgt und in filmreifen Crashs zu Tode bringt. Doch einmal ist das Leben gerecht und er gerät an die falschen. Zoe und...Weiterlesen


Death Proof
Death Proof
(Quentin Tarantino)
Grindhouse-Feature
Entstanden als zweiter Teil des mit Regie-Buddy Robert Rodriguez realisierten Grindhouse-Projektes, einer Hommage an das schäbig-blutige Exploitation-Kino der 1970er Jahre, bewerte ich hier die ca. 85 minütige Urfassung des Filmes, der in Europa als gut 20 Minuten längere Einzelversion in die Lichtspielhäuser kam und viel Kritik ob seiner Spieldauer, gefüllt mit langatmigen Dialogen, über sich ergehen lassen musste. Quentin Tarantino, der nie...Weiterlesen


White House Down
White House Down
(Roland Emmerich)
     
Scheidender Secret-Service-Leiter nimmt mit einer Gruppe von Söldnern in einer Kommando-Aktion das Weiße Haus ein und viele Besucher als Geiseln. Einzig Channing Tatum kann die Gangster stoppen und erhält dabei tatkräftige Unterstützung von US-Präsident Jamie Foxx. Action-Rambazamba von Roland Emmerich mit viel Humor im Fahrwasser von STIRB LANGSAM und ungleich besser als der zeitgleich erschienene OLYMPUS HAS FALLEN von Antoine Fuqua, welcher wesentlich reaktionärer daher kam.



Die neusten Ereignisse


Christian Wahnschaffe   Handlung hinzugefügt
Wie wir uns von falschen Theorien täuschen lassen   Neues Werk
Christian Wahnschaffe   Kritik hinzugefügt
Hanna Kiefer   
Wentorf bei Hamburg   Stichwort hinzugefügt




Kategorien
Literatur
Filme
Malerei
LeseLust
  
Literatur
Die besten Werke
Autoren A-Z
Werke A-Z
Übersetzer A-Z
Illustratoren A-Z
Neu
  
Film
Die besten Filme
Neu
  
Malerei
Neu
  
Kritikatur
Impressum
AGB
Datenschutz
              
© Kritikatur 2016