Wo sind die Bilder?


Liebe Nutzer von Kritikatur,
aufgrund vermehrt auftretender Abmahnungen sehen wir uns gezwungen viele unserer Bilder von Personen und Kunstwerken nicht mehr öffentlich zugänglich zu halten.
Wir bitten um Verständnis.


Kritikatur nutzen und mitgestalten


Kritikatur
Nutze alle Möglichkeiten von Kritikatur und melde Dich an. So kannst Du Dir beispielsweise eine Lese- oder Filmchronik anlegen, persönliche Listen erstellen, mit anderen Nutzern in Kontakt treten und Meinungen abgeben und den Datenbestand von Kritikatur ergänzen.


Ticker


Herrn Brechers Fiasko
Herrn Brechers Fiasko
(Martin Kessel)
     
anspruchsvoll, erheiternd, erhebend
Die bereits 2001, anlässlich des 100. Geburtstags des Autors, auf den Markt gekommene dritte Auflage des Ende 1932, wenige Wochen vor Hitlers Machtergreifung, erstmals erschienenen „Büroromans“ – stellt einen Glücksfall für jeden Literaturfreund dar. Voller Sarkasmus und Komik beschreibt der Autor das Büro als kleinen soziologischen Kosmos, als Ort der Komplikationen und Widrigkeiten zwischenmenschlicher Beziehungen. Und mittendrin Herr Brecher, der in diesem Umfeld sein Fiasko erleidet.

Der Klimawandel
Der Klimawandel
(Stefan Rahmstorf, Hans Joachim Schellnhuber)
     
Mustergültiges Sachbuch. Perfekt strukturierter Aufbau, Zusammenhänge werden verständlich erklärt und haben die richtige Ausführlichkeit. Ausgewogene Postition.
Sollte Pflichtlektüre sein.

Tote schlafen fest
Tote schlafen fest
(Howard Hawks)
     
im Großen und Ganzen gelungene Umsetzung des Buches, das Ende fällt sehr knapp aus

Die Reifeprüfung
Die Reifeprüfung
(Mike Nichols)
     
Insbesondere die erste, völlig geschwülstfreie Hälfte überzeugt, starker Dustin Hoffman, sehr gute Einbindung der Musik in den Film, gute, kreative Sequenzen (bspw. das Entblättern von Mrs. Robinson). Die zweite Hälfte fällt dann leicht ab, die Liebe zur Tochter wirkt übersteigert.

Ritt mit dem Teufel
Ritt mit dem Teufel
(Jesse Hibbs)
     
Rasant inszenierte B-Ware aus der Universal-Schmiede mit Audie Murphy als aufrecht-naivem Helden und einem Dan Duryea als Schuft mit Herz, der jede Szene so an sich reißt, das es eine Freude ist.

Erinnerungen
Erinnerungen
(Cyndi Lauper)
     
unterhaltend, fesselnd
Eine bewegende und interessante Lebensbeschreibung. Cyndi Lauper schreibt wie sie spricht und das ist sehr witzig, pointiert und mitreissend. Eine der besten Biografien, die ich in den letzten Jahren gelesen habe...

Bacall on Bogart
Bacall on Bogart
(David Heeley)
     
Lauren Bacall bringt uns dreißig Jahre nach dem zu frühen Tod ihres Mannes Humphrey Bogart näher und überrascht mit dem liebevollen Portrait eines intelligenten und humorvollen Schauspielers und couragierten Mannes. Berührend.

Cabin in the Woods
Cabin in the Woods
(Drew Goddard)
     
Origineller Meta-Horror mit Witz und doppeltem Boden.

Der große Minnesota-Überfall
Der große Minnesota-Überfall
(Philip Kaufman)
     
Die Younger-James-Bande auf ihrem letzten Raubzug. Intelligente Dekonstruktion eines Mythos, mit hartem Realismus in Szene gesetzt.

Rent-a-Cop
Rent-a-Cop
(Jerry London)
     
Ausgebooteter Bulle hilft Prostituierter gegen einen fiesen Killer. Kleiner, recht unterhaltsamer Nachtkrimi mit deutlichen Story-Schwächen, der enorm von seinem Star-Duo profitiert. Reynolds agiert gewohnt relaxt, während die Minnelli allen die Show stiehlt.

Die Brut
Die Brut
(David Cronenberg)
     
Verstörender Body-Horror und bedrohlich inszeniertes Frühwerk von Genre-Meister David Cronenberg.

Der Gehetzte der Sierra Madre
Der Gehetzte der Sierra Madre
(Sergio Sollima)
     
Gleich mit dem ersten seiner drei Italo-Western gelang Sergio Sollima eines der großen Meisterwerke des Genres, welches bis heute neben den Werken der beiden anderen Sergios', Leone und Corbucci, Bestand hat.

Premium Rush
Premium Rush
(David Koepp)
     
Adrenalingeladene Drahtesel-Action in New York zur Rush Hour, rasant inszenierte Hatz, erfrischendes Sujet, dazu erfreulich gewaltarm. Fahrradkuriere betrachtet man danach mit deutlich mehr Respekt.

St. Vincent (Film)
St. Vincent (Film)
(Theodore Melfi)
     
Der Film lebt vor allem von den Charakteren, wobei gerade der Protagonist am schwersten zu fassen ist und mit der Schauspielkunst von Bill Murray steht und über die weitesten Strecken nicht fällt.
In der Dramaturgie amerikanischer Mainstream.

Die Killer-Akademie
Die Killer-Akademie
(Sam Raimi)
     
Comichafte, bewusst an der Oberfläche bleibende, albern überdrehte Film-Noir-Parodie, die sich einer herkömmlichen Dramaturgie verweigert.

Der fernste Ort
Der fernste Ort
(Daniel Kehlmann)
     
Ich glaube zwar schon die formale Konstruktion und Absicht der Erzählung verstanden zu haben, fand aber inhaltlich den Protagonisten und dessen real-fiktionales Entfliehen bzw. Driften leidlich spannend und wenig interessant. Eine blasse Figur, für die Länge der Erzählung zu sehr angedeutete und dann zu wenig konturierte Nebenfiguren ergaben ein Leseerlebnis, bei dem ich selbst immer mehr aus dem Text hinausgedriftet bin.

Diebe haben’s schwer
Diebe haben’s schwer
(Mario Monicelli)
     
Hinreißend komisches Ensemblestück um ein paar Kleinganoven und den ganz großen Coup. Gefilmt im neorealistischen Stil und wegweisend für das Genre wurde das überaus originelle Werk bereits mehrfach neu verfilmt.

Der große Irrtum
Der große Irrtum
(Bernardo Bertolucci)
     
Aus falsch verstandener Schuld heraus wird ein ehrgeiziger Mann freiwillig zum Werkzeug der faschistischen Machthaber. Fordernde Faschismus-Studie nach einem Roman von Alberto Moravia und internationaler Durchbruch für Bernardo Bertolucci.

Zwei Cheyenne auf dem Highway
Zwei Cheyenne auf dem Highway
(Jonathan Wacks)
     
Ein Polit-Aktivist und ein verträumter Traditionalist reisen im alten Buick durch die Staaten. Das sehr komische und dabei trotzdem ernsthafte Roadmovie ist vielleicht einer der wichtigsten Filme über die Lebensumstände der Indianer von heute.

Redemption
Redemption
(Steven Knight)
     
Brilliant geschriebenes Drama um Schuld und Erlösung im Gewand eines Thrillers, packend, lebensecht und berührend.



Die neusten Ereignisse


Herrn Brechers Fiasko   Zitat hinzugefügt
Herrn Brechers Fiasko   Zitat hinzugefügt
Herrn Brechers Fiasko   Kurzkritik hinzugefügt
Liebe auf den ersten Schlag   Neues Werk
Thomas Cailley   Neue Person




Kategorien
Literatur
Filme
Malerei
LeseLust
  
Literatur
Die besten Werke
Autoren A-Z
Werke A-Z
Übersetzer A-Z
Illustratoren A-Z
Neu
  
Film
Die besten Filme
Neu
  
Malerei
Neu
  
Kritikatur
Impressum
AGB
Datenschutz
              
© Kritikatur 2015