30. Januar - Geburts- und Todestage


Gene Hackman
85. Geburtstag
Bernardo Bellotto
294. Geburtstag
Bernardo Bellotto
294. Geburtstag
Adelbert von Chamisso
234. Geburtstag
Christian Bale
41. Geburtstag
William Carleton
146. Todestag



Frisch auf Kritikatur


Parsifal Sinfonie Nr. 2 Ein Nachtquartier Der junge König Denys L'Auxerrois George Walker in Suez Maleachis Bucht Die Halbbrüder Fräulein Shums Mann

Kritikatur nutzen und mitgestalten


Kritikatur
Nutze alle Möglichkeiten von Kritikatur und melde Dich an. So kannst Du Dir beispielsweise eine Lese- oder Filmchronik anlegen, persönliche Listen erstellen, mit anderen Nutzern in Kontakt treten und Meinungen abgeben und den Datenbestand von Kritikatur ergänzen.


Ticker


Sinfonie Nr. 2
Sinfonie Nr. 2
(Sergei Prokofjew)
     

Sinfonie Nr. 1
Sinfonie Nr. 1
(Sergei Prokofjew)
     

Klavierkonzert Nr. 3
Klavierkonzert Nr. 3
(Sergei Rachmaninow)
     

Klavierkonzert Nr. 2
Klavierkonzert Nr. 2
(Sergei Rachmaninow)
     

Adlerflügel
Adlerflügel
(Anthony Harvey)
     
Sehenswerte Western-Rarität.

Adlerflügel
Adlerflügel
(Anthony Harvey)
Ein Duell
New Mexico in den Vierziger Jahren des 19. Jahrhunderts: Der ehemalige Soldat Pike (Martin Sheen) will im Westen sein Glück versuchen und lässt sich von Trapper Henry (Harvey Keitel) als Helfer anheuern, der mit den Indianern Handel treibt. Er weiß nicht was ihn erwartet und hat noch einige Schwierigkeiten sich anzupassen, findet aber in Henry einen guten Lehrmeister. Bis dieser einer Attacke von Kiowas zu Opfer fällt. Jetzt ist Pike auf sich...Weiterlesen


Adlerflügel
Adlerflügel
(Anthony Harvey)
Eagle`s Wing
1979, nach ihrem Einsatz für Francis Ford Coppolas strapaziösen APOCALYPSE-NOW-Dreh, standen Martin Sheen, der Harvey Keitel bei diesem ersetzt hatte, und Keitel für diesen spirituellen Western des Briten Anthony Harvey (DER LÖWE IM WINTER, 1968) in der Nähe von Durango, New Mexico, vor der Kamera. EAGLE`S WING ist ein äußerst ungewöhnlicher Vertreter seiner Zunft. In majestätische Landschaftspanoramen gekleidet, weiß der Film schon rein...Weiterlesen


Sinfonie Nr. 2
Sinfonie Nr. 2
(Sergei Rachmaninow)
     

Sinfonie Nr. 1
Sinfonie Nr. 1
(Sergei Rachmaninow)
     

The Limits of Control
The Limits of Control
(Jim Jarmusch)
     
THE LIMITS OF FILMMAKING oder was passiert wenn ein gefeierter Autorenfilmer nichts mehr zu erzählen hat. Totaler Leerlauf vor spanischem Reiseprospekt als Bewegttapete.

Der lange heiße Sommer
     
Schwüles Südstaatendrama nach drei Kurzgeschichten von William Faulkner und erster von sechs gemeinsamen Filmen von Martin Ritt mit Paul Newman, der hiermit zum Star wurde.

The Baytown Outlaws
The Baytown Outlaws
(Barry Battles)
     
Schießwütige Räuberpistole um eine ungewöhnliche Entführung, die ihre Vorbilder überdeutlich mal mehr, meist weniger gelungen zitiert und dabei gerne so cool und abgefahren wäre wie diese. Immerhin gut gespielt.

Sinfonie Nr. 2
Sinfonie Nr. 2
(Jean Sibelius)
     

Sinfonie Nr. 1
Sinfonie Nr. 1
(Jean Sibelius)
     

Led Zeppelin
Led Zeppelin
(Jimmy Page)
     
Viele Plattenfirmen digitalisieren alte Aufnahmen und pressen diese lieblos auf DVD, hier ist das nicht so! Das Remastering von Jimmy Page und Kevin Shirley kann sich wirklich sehen lassen: Neben dem Knebworth-Mitschnitt von 1979 ist vor allem der komplette Royal Albert Hall-Gig von 1970 zu empfehlen. Fazit: Ein Meilenstein der Rockmusikdokumentation.

Götz Widmann: Harmlos
Götz Widmann: Harmlos
(Holger Brömel)
     
Extrem gut gelungene Dokumentation über einen der bekanntesten Liedermacher Deutschlands. Brömel hat Widmann über 4 Jahre mit der Kamera begleitet und das Resultat ist ein eindrucksvolles Porträt dieses Musikers/Unternehmers. Vor allem der unaufgeregte Berichtstil und die durchdachte Aufschlüsselung der einzelnen Themen innerhalb der Gesamtdramaturgie überzeugen durch ihren Unterhaltungs- und Informationsgehalt. Das Bonusmaterial kann sich mit 13 raren Mitschnitten aus der Frühzeit (Anfang der 90er Jahre) sowie einem bekifften Joint Venture-Interview auch sehen lassen. Einzig das Musikvideo zu „Moleküle und Galaxien“ ist ein Greenbox-Fiasko, dadurch aber auch schon wieder irgendwie sympathisch.

Mutters Maske
Mutters Maske
(Christoph Schlingensief)
     
In postmoderner Manier adaptiert Schlingensief die „Opfergang“-Struktur von Harlan (v.a. was die Intonation der Trash-Dialoge anbelangt) und verknüpft diese mit der damals aufkommenden Telenovela-Kultur (auch unter Verwendung einer Symbolik, die seit dem 19. Jahrhundert für jeden Kitschautor frei zugänglich ist, hier aber lustigerweise als Raffinement verkauft wird). In all dieser forcierten Sinnlosigkeit schaffen es vor allem Helge Schneider (Martin von Mühlenbeck) und Udo Kier (dem es gelingt, als Herr Seidler gleich – mindestens – fünf Persönlichkeiten zu spielen) ihre hehre Attitüde zu bewahren. Fazit: Wahnsinnig, verstörend und teilweise lustig.

Der Nussknacker
Der Nussknacker
(Peter Iljitsch Tschaikowski)
     

Der Versucher
Der Versucher
(Hermann Broch)
Hermann Brochs Berg-Roman „Der Versucher“ spielt Ende der 20er Jahre des vorigen Jahrhunderts in einem österreichischen Alpendorf und schildert in Ich-Erzähl-Form die Tage eines 60-jährigen Mediziners, der, seiner wissenschaftlichen Tätigkeit müde und vom persönlichen Schicksal getroffen, vierzehn Jahre zuvor aus der Stadt in diese Umgebung gezogen ist, wo er als Landarzt praktiziert. Um die Schwächen und Nöte der einheimischen Bauern...Weiterlesen


Land der Gottlosen
Land der Gottlosen
(Michael Curtiz)
     
Sicherlich nicht die gelungenste Zusammenarbeit von Michael Curtiz und Errol Flynn, doch rasant wie eh und je bekommt der Fan genau das, was er erwartet, auch wenn mit der Historie wieder einmal recht lax umgegangen wird.



Die neusten Ereignisse


Parsifal   Leseprobe eingestellt
Parsifal   Neues Werk
Sinfonie Nr. 2   Kurzkritik hinzugefügt
Sinfonie Nr. 2   Neues Werk
Sinfonie Nr. 1   Kurzkritik hinzugefügt




Kategorien
Literatur
Filme
Malerei
LeseLust
  
Literatur
Die besten Werke
Autoren A-Z
Werke A-Z
Übersetzer A-Z
Illustratoren A-Z
Neu
  
Film
Die besten Filme
Neu
  
Malerei
Neu
  
Kritikatur
Impressum
AGB
Datenschutz
              
© Kritikatur 2015